fritzicreativ - Artikel nach Datum gefiltert: April 2017
Sonntag, 30 April 2017 06:28

Fancy Mee

Bereits im März berichtete ich Euch davon, dass ich ein Tuch entwerfen möchte. Das erste Modell aus Lana Grossa Summerlace ist schon lange fertig. Es gefällt mir sehr gut. 

 

 

Die Wolle ist toll, eine sehr leichte weiche Baumwolle mit 3 % Elasthan-Anteil.

 

 

Es hat mittlerweile schon die Besitzerin gewechselt und auch dort ist es wohl schon zum Lieblingsteil geworden und wird fleißig getragen.

 

 

Während des Strickens habe ich Notizen gemacht. Leider nicht genügend. Brauch ich nicht, weiß ich doch später noch, was ich da gemacht habe... Weit gefehlt.  

 

 

Ich suchte also in meinem Lager nach Wolle, um das zweite Tuch zu stricken. Dunkelblau und rosa passt toll zusammen, je zwei Knäuel der Lang Yarns Merino 200 bébé waren vorrätig.

 

 

Diesmal schrieb ich alles sehr genau mit. Zwischendurch strickte ich nochmal Probeläppchen, um das Muster überhaupt wieder zu rekonstruieren. Gehirntraining.

 

 

Diverse Fehler bereinigte ich und integrierte die Lacemuster anders. Das ist übrigens das schwierigste an der ganzen Sache. Bei dieser Tuchkonstruktion werden an beiden Rändern jeweils Zu- und Abnahmen gearbeitet. Dazwischen das Muster so zu platzieren, dass es passt, ist nicht einfach. Zufrieden bin ich immer noch nicht. Vielleicht gehe ich zu wenig wissenschaftlich vor. 

 

 

Die Merino verhielt sich bereits beim Stricken ganz anders als die Baumwolle. Ich war nach Fertigstellung etwas enttäuscht. Das Tuch war so klein.

 

 

Aber - nach dem Entspannungsbad - ein Traum! Es ist schön weich, die Maschen und Reihen haben sich nochmal gut aufgeplustert und es hat eine tolle Größe erreicht: 190 x 55 cm. Es wiegt nur gut 160 gramm. Ich mag es.

 

 

 

 Und jetzt steht der dritte (Test)Strick an. Ich werde das Tuch nochmal in der Summerlace stricken. In anderer Farbkombi, grau und rosa ist doch toll für Frühling und Sommer? Und die Anleitung nochmal genauestens prüfen. Seid ihr überhaupt interessiert an einer (kostenlosen) Anleitung? Zwischendurch war ich drauf und dran, das ganze Projekt ad acta zu legen. Oder hat sogar jemand Lust, die (englische) Anleitung testzustricken?

 

Freue mich über Euer Feedback!

Verlinkt mit Maschenfeins Nadelparty, Stricklust und gehashtagt mit #wolleundmeercal bei HandHerzseele

Happy knitting!

 

 

Fakten

Anleitung: Fancy Mee - noch nicht erschienen

Wolle: Lana Grossa Summerlace degradé bzw. Lang Yarns Merino 200 bébé

Nadeln: Nr. 4,00 mm

 

Freigegeben in Stricken
Sonntag, 02 April 2017 07:02

h+h Cologne 2017

Die h+h Cologne, die weltgrößte Handarbeitsmesse, findet an diesem Wochenende in Köln statt. Es ist eine Fachmesse für Hobby und Handarbeit, bei der die Einzelhändler ihre Aufträge für den kommenden Herbst platzieren.

Freundlicherweise war ich von Lana Grossa als Bloggerin zur Messe eingeladen. Mit der Eintrittskarte erhielt ich ein tolles Strickkit für einen Schal. Die Silkhair ist eine tolle Qualität und auch das Alcanto finde ich sehr interessant. Auch das neueste Lookbook war dabei. 

 

 

Mit Pia, die ich vom letzten YarnCamp bereits kenne, fuhr ich gemeinsam nach Köln und wir hatten im Auto schon viel Spaß miteinander. In Köln angekommen trafen wir Carina von Häkelmonster und gemeinsam erkundeten wir das überwältigende Angebot der Messe.

Zuerst machten wir bei den Häkelhelden halt. Unter dem Motto "Helfen kann so lässig sein" unterstützen Tim und Carsten, die im Hauptberuf bei der Polizei beschäftigt sind, seit 2012 den Weissen Ring, indem sie gehäkelte Mützen verkaufen. Da sie das Ganze sehr schnell alleine nicht mehr bewältigen konnten, werden die Mützen seit 2014 im Rahmen der Arbeitstherapie in der Justizvollzugsanstalt Düsseldorf hergestellt. So schließt sich der Kreis dann wieder. Eine tolles Projekt!

 

 

Danach hatten wir einen Termin am Lana Grossa Stand. Rebecca und Oliver empfingen uns und zeigten uns die neuesten Trends und Garne, die im Herbst auf den Markt kommen. Ich war sehr positiv überrascht. Ich glaube, es ist gerade ein großartiger Wandel im Gang bei Lana Grossa. Die Designs werden moderner.

 

 

 Die Produktlinien sind innovativer. Die Modelle sind jugendlicher und frischer.

 

 

Tolle neue Qualitäten erwarten uns im Herbst. Sehr gut gefallen mir die ansprechenden und hochwertigen Label.

 

 

 

Ihr seid auf dem richtigen Weg! Bitte mehr davon.

 

Bei Addi trafen wir Sandra von Meine fabelhafte Welt. Sie führte dort die Sockenwunder-Nadeln vor. Ich war immer der Meinung, mit dem Sockenwunder und mir wird das nichts, wir passen einfach nicht zusammen. Nach dem Test bei Sandra bin ich jetzt der Überzeugung, dass es doch etwas werden könnte mit uns beiden. Braucht wohl nur ein bißchen Übung. Zum Ärmelstricken in der Runde könnte ich mir die Nadeln gut vorstellen. Ich brauche doch welche. Definitiv.

 

Nach einer schnellen Mittagspause mit sehr gutem aber auch teurem Essen ging es weiter zum Stand von MEZ/Schachenmayr. Hier begrüßte uns Sabine aka MissKnittington.

Wir erhielten eine tolle Tasche mit Infomaterial und einen Knäuel Regia Pairfect aus der Design Line by Arne und Carlos, mit denen wir dann gemeinsam am Tisch saßen und stricken durften. Wow!

 

 

Schnell ging es weiter mit dem nächsten Termin. Bei der Initiative Handarbeit war ein Bloggertreffen organisiert. Man sah viele bekannte Gesichter, Meike aka FrauCrafteln, RosaPe, Bine aka Was eigenes, Maki und viele mehr... Es gab lecker Trinken und Essen, Sofas zum Platznehmen und Fachsimpeln.

Bei der Superhelden-Aktion der Initiative Handarbeit wird für jedes gepostete Foto mit einem selbst hergestellten Superheld 5 Euro an SOS Kinderdorf gespendet. Auch mit dem Download einer kostenlosen Anleitung ist es möglich zu spenden. Alle Details findet ihr bei der Initiative Handarbeit.

 

 

Die zweite tolle Aktion ist #machdeinding2017. Wir Bloggerinnen erhielten eine Anleitung für eine Tasche, die Anke aka cherrypicking, entworfen hat. UND wir durften uns alle Materialien, die dazu benötigt werden, aussuchen und kostenlos mitnehmen! Das habe ich selbstverständlich auch getan und mich mit tollen Materialien eingedeckt. Wenn man sein Modell bis zum 15. April näht und einen Blogbeitrag posted, nimmt man an einem Gewinnspiel teil und kann eine Reise zur h+h cologne 2018 gewinnen! Also, ran an die Nähmaschinen!

 

 

 

Auch hier erhielten wir zusätzlich eine tolle Goodie-Bag mit Büchern, Magazinen, jede Menge Material zum Stricken und Nähen. Mittlerweile konnte ich meine Taschen kaum noch schleppen und ich beneidete jeden Besucher um seinen Trolly, den ich morgens noch etwas belächelt hatte...

 

Zwischendurch stromerten wir immer weiter durch die verschiedenen Stände und haben doch längst nicht alles gesehen. Bei ITO zum Beispiel inspirieren mich immer die schönen Konen.

 

 

Der Abschluß des Tages war der Besuch der Modenschau. Die war einfach nur toll. Viele Hersteller präsentierten ihre Modelle noch einmal in Bewegung, die wir vorher teilweise bereits an den Ständen gesehen hatten. 

 

 

 

Stimmt nicht! Der tatsächliche Abschluß war der letzte Stand, den wir angeschaut haben:  Baa Ram Ewe, da musste! ich noch hin. Schließlich trug ich die Jacke aus ihrem Garn Titus

 

 

Es war ein sehr anstrengender (deswegen habe ich wohl die Augen schon zu auf dem letzten Bild ...) aber auch sehr sehr schöner Tag. Die Eindrücke sind großartig und kaum zu fassen. Ein Tag ist definitiv zu kurz für diese Messe. Ich habe mich sehr gefreut, so viele Bloggerinnen wiederzusehen oder auch endlich mal kennenzulernen. Mädels, ich danke Euch für diesen tollen Tag!

 

von links nach rechts: Sabine aka MissKnittington , Marisa aka Maschenfein , Sophia aka Stichfest , ich ;), Carina aka Häkelmonster  und Pia IG @Colored Akizu (es fehlen Kerstin aka StineundStitch , Kerstin aka Landherzen , Kathrin von Schönstricken, Tanja Steinbach bekannt durch die ARD-Sendung Kaffee oder Tee...)

Mein Dank geht auch an das Team von Lana Grossa, das mir den Besuch ermöglicht hat. Ich freue mich sehr auf die weiteren Kontakte. 

 

Nur Anneli aka Fadengold habe ich leider nicht getroffen. Schade.

 

Freigegeben in Sonstiges