Sonntag, 28 Dezember 2014 18:32

Faserverrückter Jahresrückblick 2014

 

 

Die liebe Distelfliege lädt uns wieder zu einem gemeinsamen Jahresrück- und Ausblick ein. Da mache ich dieses Jahr gerne auch mal mit und gebe meinen persönlichen Senf dazu ;)

 

1. 2014 - das Strick-, Spinn- und Häkeljahr:

  • Was für Herausforderungen hast du gemeistert?
  • Was war dein Lieblingsprojekt?

Bedingt durch meinen Unfall 2013 habe ich Anfang 2014 wieder vermehrt angefangen zu stricken. Zuletzt lagen meine Prioritäten eher beim Sticken und Nähen. Das viele Zugfahren brachte ebenfalls zusätzliche Strickzeit. Persönliche Herausforderungen waren "passende" Kleidungsstücke zu produzieren und nicht "nur" Tücher oder Socken. 

Mein Lieblingsprojekt war die Herbst-Rosina-Jacke

Nachtrag persönliche Statistik 2014

10 Paar Socken

2 Pullover

4 Jacken

3 Mützen

6 Schals/Tücher

2 Paar Stulpen

1 Kinderkleid

1 Weste

1 Babyjacke

Diverse Häkelmützen

 2. Der Stash 2014

  • Berichte von deinen Stash-Neuerrungenschaften!
  • State of the Stash: Zufrieden? Zuviel geworden? Kaum noch was Schönes da?

Mein Stash ist nicht so sehr befüllt worden. Eher habe ich versucht, etwas Abbau zu betreiben. Neu habe ich die Wolle von fairalpaka und wollerey kennengelernt. Und ich bin von beiden sehr begeistert! 

3. mein Kleiderschrank 
- Welche Sachen hast du 2014 oft und gerne getragen? (Können auch Sachen aus Vorjahren sein)

Ich trage immer Wollsocken zuhause und in manchen Stiefeln. Meine Tücher und Schals trage ich sehr oft. Die Rosina-Jacke habe ich schon mehrfach ausgeführt.  

4. Gemeinsam geht alles besser

  • Was hast du für Aktionen/-Alongs/Events mitgemacht?
  • Was waren deine virtuellen und vielleicht auch persönlichen Treffpunkte mit anderen aus der Fasercommunity?

Ich habe bei mehreren KALs mitgestrickt, das fand ich toll. U.a. die Rosina-Jacke, den Mystery-Shawl von Stephen West und den kleinen feinen Clarity-Cardigan-KAL beim Bastelschaf. Und bei zwei Wickelwichtelknäuel-Aktionen in der Podcasting-auf-Deutsch-Gruppe war ich dabei, das hat auch super Spaß gemacht und ich habe viele neue Leute kennengelernt.

Und nicht zu vergessen, ich habe eine eigene Gruppe Gießen strickt in ravelry gegründet. Hier gab es im November auch schon ein Treffen, das müssen wir unbedingt fortführen! Es war sooo spannend zu sehen, welche verschiedenen Charakteren sich hier getroffen und auf Anhieb gut verstanden haben!

Edit sagt: Bei Tichiro habe ich bei der Adventskalender-Verlosung mitgemacht und soeben gesehen, dass ich am 24. tatsächlich noch Wolle gewonnen habe * froi *! 

5. Hattest du ein Motto für 2014? Wenn ja, wie lief es damit? Hast du es umgesetzt?

Nö.

6. Was waren die schlimmsten Crafting-Unfälle und Reinfälle?

Größere Unfälle gab es eigentlich keine. Ich habe im Januar eine Riesenjacke gestrickt, die war mir viel zu groß. Ich habe sie dann sehr gerne verschenkt. Im Sommer habe ich eine weiße Baumwoll-Mischgewebe-Jacke aus altem Stash gestrickt. Die fand ich anfangs gut, hat auch gut gepasst. Dann habe ich sie dunkelblau gefärbt. Nach dem Waschen und Trocknen war sie bretthart und hat sich irgendwie verzogen. Ich mag sie nicht anziehen, ich denke, sie geht hier in die Jugend-Werkstatt mit angeschlossenem günstig-Kaufhaus. Oder habe ich sie zuletzt sogar schon abgegeben? Kann auch sein ;) Meinen Norweger finde ich auch nicht soooo toll - das mit dem 2-Farben-gleichzeitig-stricken muss ich noch üben. Oder einfach sein lassen ;)

7. Lieblings-Designer_in 2014?

Stephen West finde ich cool momentan. Bin aber nicht so sehr an eine_n DesignerIn gebunden. 

8. Song des Jahres?

Ist für mich Nothing else matters von Metallica, der schönste Hochzeitstanz des Jahres ;)

Im Auto höre ich momentan am liebsten Klassik-Radio. Das beruhigt so schön ;)

9.Buch des Jahres?

Antizyklisch - wie so oft bei mir - Tribute von Panem. Ich mag eigentlich keine Fantasy-Romane. Aber dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Bin gerade beim zweiten Teil. 

10. Film/Serie des Jahres?

Bezugnehmend auf Frage 9 fand ich die Verfilmung der Tribute eher schlecht. Ansonsten schaue ich wenig Fernsehen, höchstens interessante Dokus. Filme holen wir schon öfter mal in der Videothek, da fällt mir aber auch nichts besonderes ein auf Anhieb. Frl. Rolle hat in ihrem Rückblick gesagt, dass sie sich immer nicht an die Bücher (und Filme) erinnern kann, die sie gelesen hat. Da ist mir direkt ein Stein vom Herzen geplumst, dass es nicht nur mir so geht ;)

Jetzt fällt mir noch ein, dass ich mit meiner Tochter Das Schicksal ist ein mieser Verräter geschaut habe. Der Film war sehr schön. Aber super traurig, ich habe wohl 2 Päckchen Taschentücher verbraucht beim Schauen. Und Sein letztes Rennen mit Dieter Hallervorden fand ich auch einen netten deutschen Film (kein Klamauk ;) ).

11. Drei Dinge, die du nicht hättest missen wollen?

Schwierig. Oder zu persönlich ;)

12. Drei Dinge, auf die du gut hättest verzichten können?

Die Nachwirkungen meiner Nasenfraktur.

Die Fahrten mit dem öffentlichen Nahverkehr.

13. Was hast du 2014 neues begonnen?

Podcasts hören und schauen!

Edit sagt: Und nach englischen Anleitungen stricken.

14. Wovon hast du dich 2014 getrennt?

Endgültig von vielem aus der Vergangenheit.

15. 2014 in einem Wort?

Anstrengend!

16. Hast du ein Motto für 2015? Und wenn ja, welches?

Weniger ist mehr. 

 

Entschuldigt bitte die komischen Editierungen, ich bekomme es nicht mehr besser hin ;(

Freigegeben in Sonstiges
Mittwoch, 19 November 2014 12:06

Ich dachte schon, ich spinne...

Tu ich auch! Habe mal wieder das Spinnrad aus der Ecke geholt. Es juckt mir schon seit längerem - inspiriert durch diverse Podcasts - in den Fingern. Bestellt habe ich mir neue Fasern und zwei Handspindeln. Aber ich habe auch noch etwas im Stash. Deswegen konnte ich gleich mal loslegen. 

 

 

Aber zuvor hatte ich etwas Panik. Da ich länger nichts gemacht habe und ja auch immer noch etwas lernen möchte, informierte ich mich ein bisschen im Netz. Dabei stellte ich heute fest (ganz endgültig dann nach dem Heraussuchen der Rechnung *örks*), dass ich ein zweifädiges Spinnrad besitze. Ein zweifädiges...? Aber ich spinne doch einfädig. Und wie soll das denn gehen? Auf der Spule liegt doch die Bremse... Wie doof kann frau denn sein...? 

 

 

Naja, nach weiteren Internet-Recherchen hat sich dann herausgestellt, dass ich mein "Ashford Traveller zweifädig" AUCH einfädig spinnen kann, eben MIT Bremse! So doof bin ich dann also doch nicht ;)

 

 

Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten funktioniert das Spinnen wieder ganz gut und ich bekomme einen (für mich) akzeptablen Faden hin. Nur, mein Daumen tut schon wieder weh. Irgendwie verkrampfe ich mich immer sehr dabei. Vielleicht sollte ich mal eine kleinere Übersetzung wählen, dann habe ich mehr Zeit und muss nicht so krampfhaft "sperren". Aber Geduld ist nicht gerade meine Stärke ... Um die Genannte zu verbessern, habe ich mir jetzt nochmal Handspindeln bestellt. Damit möchte ich die Maulbeerseide spinnen, die noch in meinem Stash liegt. Mal sehen, wie das so wird.

 

Erwähnen möchte ich noch eine weitere Inspiration durch einen Podcast. Moni von Stricklinse gibt "kleine" Fototips in ihrem Podcast. Die habe ich mir mal zu Herzen genommen, die Anleitung meiner Kamera herausgesucht und einfach mal ein bisschen gespielt. Ich finde, die Bilder sind schon viel besser geworden.

Und ihr so?

 

 

Freigegeben in Spinnen
Dienstag, 21 Januar 2014 06:31

Butterfly, my butterfly...

Minis neues Zimmer soll noch Kissenbezüge bekommen, die Stoffe liegen hier schon lange. Einen einzelnen Bezug habe ich Sonntag morgen auf die Schnelle genäht. Dabei kam mal wieder meine Big Shot zum Einsatz, ich finde es super, dass man mit den Bigz-Stanzen auch Leder stanzen kann. Ich habe aus meinem Ledervorrat einige Schmetterlinge gestanzt und auf einen Rest Teddy von der letzten Baby-Patchdecke genäht.

 

 

 

Die Rückseite ist ein einfacher blauer Baumwollstoff, verziert mit Webband und Zackenborte. Der RV war ein gebrauchter aus meiner Kiste, dafür lassen die sich toll verwerten, Recycling quasi ;) Fügt sich doch gut ein...

 

 

Gesponnen habe ich auch mal wieder. Der Kammzug sah so aus

 

 

 so gesponnen

 

 

und der Strang vor dem Entspannungsbad dann so

 

 

Heute habe ich Schmerzen in den Handgelenken, gestern saß ich wohl doch zu viel am Spinnrad... Das alles geht zum heutigen Creadienstag (107), für mich ist es Nummer 7. Und ich gehe nur schauen und entlaste meine Gelenke ;)

 

Materialien

aus dem Stash, meist von DaWanda und von Hilde braucht Stoff

Anleitung

eigene

 

Freigegeben in Nähen
Sonntag, 25 März 2012 17:48

Mums 65. Geburtstag

Meine Mum wurde 65 gestern und ich habe die erste selbstgesponnene Wolle zu einem Lace-Shawl verstrickt. Nach der Anleitung PaintedElly von Die Wolllust.

Die Umverpackung habe ich genäht und darauf kam dann Prinz Arthur von hier. Muss ja die Sticki unterhalten, dass sie sich nicht langweilt ...

Rückseitig noch die Initialen und mein Label!

 

 

Freigegeben in Stricken
Mittwoch, 29 Februar 2012 16:12

Spinnen

soll ja bekanntlich eine beruhigende Wirkung haben. Also hab ich das Spinnrad mal wieder raus geholt (vielmehr es steht ja eh im Wohnzimmer) und eine angesponnene Wolle fertig gesponnen. Nach ein paar Versuchen war ich wieder drin und hab alles schnell versponnen. Gezwirnt und gewickelt. So ganz zufrieden bin ich nicht, aber die Farben sind schön und Übung macht ja bekanntlich den Meister. Mal schauen, ob sich das Ganze auch verstricken lässt. Aus 92 g Wolle habe ich ca. 500 m gesponnen, doppelt verzwirnt. Ich nenn sie mal "Meereswoge".
Freigegeben in Spinnen
Dienstag, 30 März 2010 16:09

Neue Kammzüge

sind eingezogen *froi*

Freigegeben in Socken 2010
Sonntag, 17 Januar 2010 15:47

Nun ja, ...

Wolle in Sockengarnqualität ist es noch nicht geworden, aber ganz ansehnlich – dafür, dass ich noch nicht so viel gesponnen hab …

Zur Erinnerung – eine Färbung von Steinkreis-Naturseifen über DaWanda, superwash-Ausstattung (oben).

Die erste Spule sah dann so aus:

spule

und fertig versponnen und 2-fach-verzwirnt dann so – 184 m bei 83 gramm … – ich glaub, ich hätte auch stärker verzwirnen müssen. Naja, Übung macht den Meister Laughing

strang-1

strang-2

Was ich daraus stricke, weiss ich noch nicht. Vll. dicke Couch-Socken? Oder Handschuhe?

Angesponnen hab ich dann noch eine zweite Färbung von der gleichen Lieferantin, ich glaube, die bekomm ich ein bisschen dünner hin:

spule-1

Und jetzt geh ich mal auf die genannte – mit meinem Rotwein – danke Cousinchen Wink – und nehm die Nadeln in die Hand.

Wünsche Euch nen schönen Sonntag abend

fritzi

Freigegeben in Spinnen
Samstag, 14 November 2009 15:07

Angesponnen

hab ich heute bei unserem schönen Spinntreffen bei Barbara einen der Kammzüge – ich hab wieder richtig Lust am Spinnen bekommen Wink

Ich glaub, ich geh noch mal ans Rädchen!

Schönen Abend!

Freigegeben in Spinnen
Sonntag, 08 November 2009 15:04

2 Kammzüge sind eingezogen

Ich muss jetzt endlich mal eine bunte Wolle verspinnen und habe mir bei DaWanda von Steinkreis-Naturseifen 2 handgefärbte Kammzüge aus 70/30 Merino/Nylon superwash geordert, aus denen dann mal Socken werden sollen. Angesponnen hab ich noch nicht, aber ich bin schon sehr gespannt. Spätestens am Samstag, wenn ich zu einem Spinntreffen gehe, werd ich loslegen.

dawandawolle21

Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die neue Woche!

Freigegeben in Spinnen
Sonntag, 24 Mai 2009 12:37

Heute ist mein Glückstag :-))

War ich doch heute bei einem privaten Spinntreffen und dort schenkt mir die liebe Gastgeberin eine Strickjacke, wo sie die Wolle komplett selbst gesponnen, dann die Jacke gestrickt hat, die traumhaft ist und die sie nicht anzieht wegen der Farbe. Gibt sie mir mit den Worten „Zieh mal an“ – „Steht Dir saugut, schenk ich Dir!“ – das muss frau sich mal überlegen Laughing Ich bin jetzt noch völlig überwältigt vor Freude und kann es kaum begreifen! Vielen vielen Dank an die liebe Barbara! Ich zeig Euch hier mal das gute Stück. Die Qualität der Bilder ist nicht sooo gut, da Mini die Bilder machen musste, aber sicher sieht man dem Teil seine Genialität und den enormen Zeitaufwand und nicht zuletzt die Liebe, die darin steckt, an!

strickjackestrickjacke-1

Und ausserdem kann ich jetzt endlich wieder richtig spinnen und das Rädchen rappelt nicht mehr und ich bekomme einen dünnen Faden hin! War das schön!

Liebe Barbara, danke für die tolle Gastfreundschaft und auch danke an die anderen beiden (drei) für den netten, kurzweiligen, interessanten Nachmittag! Das sollten wir unbedingt wiederholen!

Leider stand ich auf der Heimfahrt im Stau, man glaubt es kaum – Sonntag abends … aber letztendlich war es ein wunderschöner sonniger Sonntag mit vielen neuen Eindrücken!

Liebe Grüsse und guten Start in die neue Woche

Fritzi

Freigegeben in Geschenktes
Seite 2 von 3