Mittwoch, 24 Mai 2017 05:32

Fancy Mee - Das Tuch!

Das dritte Fancy Mee Tuch ist fertig! Für mich. Und da es eine Sache ist, die mir persönlich sehr wichtig ist, nämlich diese Anleitung zu schreiben, gehört es für mich zum MeMadeMittwoch, zu dem heute Tanja aka Die fesche Lola einlädt. Ein leichtes frühlingshaftes Tuch in einer super schönen Farbkombi, wie ich finde. Das werde ich sicher oft tragen. 

 

 

Und taaadaaa! Es ist vollbracht! Die Anleitung für das Tuch ist endlich fertig geschrieben. In englisch und in deutsch. Vier mal (!) von mir selbst testgestrickt. Bzw. immer wieder verändert bei jeder Version. Und jetzt ist die Anleitung online. Auf Ravelry. Kostenlos - wie ich es versprochen habe. Das vierte Tuch muss ich nur noch spannen, dann zeige ich Euch das auch noch. Es ist eine ganz andere Version. Bei diesem Tuch habe ich gemerkt, wie unterschiedlich Fasern und Wolle doch wirken im Zusammenspiel mit den Mustern.

 

 

Ihr könnt hier und hier nochmal die Entstehung des Tuchs nachlesen. Sehr gerne dürft ihr Euch die Anleitung herunterladen, ich bin schon sehr gespannt auf Eure Varianten. Ich war eben richtig aufgeregt, als ich die Anleitung bei Ravelry hochgeladen habe... 

 

 

Das Tuch ist ein asymmetrisches Dreieck, die Anleitung ist komplett ausgeschrieben, Zeile für Zeile. Es gibt keine Charts. Und es war eine MENGE Arbeit. Aber ich habe es sehr gerne gemacht. Ich habe ja auch etwas davon, nämlich 3 neue Tücher im Schrank (das erste ist bereits weitergezogen). 

 

Bedanken möchte ich mich noch bei der lieben Ute aka Wollke7, die meine englische Anleitung Korrektur gelesen hat!

 

Verlinkt bei

Marisa monatlicher Auf-den-Nadeln-Aktion

MeMadeMittwoch

Stricklust

 

Happy knitting!

 

Fakten

Anleitung: Fancy Mee von Fritzicreativ (das bin ich!)

Wolle: Lana Grossa Summer Lace je 100 g in blau/grau und rosa/pink

Nadeln: 4,0 mm

 

 

 

Freigegeben in Stricken
Sonntag, 30 April 2017 06:28

Fancy Mee

Bereits im März berichtete ich Euch davon, dass ich ein Tuch entwerfen möchte. Das erste Modell aus Lana Grossa Summerlace ist schon lange fertig. Es gefällt mir sehr gut. 

 

 

Die Wolle ist toll, eine sehr leichte weiche Baumwolle mit 3 % Elasthan-Anteil.

 

 

Es hat mittlerweile schon die Besitzerin gewechselt und auch dort ist es wohl schon zum Lieblingsteil geworden und wird fleißig getragen.

 

 

Während des Strickens habe ich Notizen gemacht. Leider nicht genügend. Brauch ich nicht, weiß ich doch später noch, was ich da gemacht habe... Weit gefehlt.  

 

 

Ich suchte also in meinem Lager nach Wolle, um das zweite Tuch zu stricken. Dunkelblau und rosa passt toll zusammen, je zwei Knäuel der Lang Yarns Merino 200 bébé waren vorrätig.

 

 

Diesmal schrieb ich alles sehr genau mit. Zwischendurch strickte ich nochmal Probeläppchen, um das Muster überhaupt wieder zu rekonstruieren. Gehirntraining.

 

 

Diverse Fehler bereinigte ich und integrierte die Lacemuster anders. Das ist übrigens das schwierigste an der ganzen Sache. Bei dieser Tuchkonstruktion werden an beiden Rändern jeweils Zu- und Abnahmen gearbeitet. Dazwischen das Muster so zu platzieren, dass es passt, ist nicht einfach. Zufrieden bin ich immer noch nicht. Vielleicht gehe ich zu wenig wissenschaftlich vor. 

 

 

Die Merino verhielt sich bereits beim Stricken ganz anders als die Baumwolle. Ich war nach Fertigstellung etwas enttäuscht. Das Tuch war so klein.

 

 

Aber - nach dem Entspannungsbad - ein Traum! Es ist schön weich, die Maschen und Reihen haben sich nochmal gut aufgeplustert und es hat eine tolle Größe erreicht: 190 x 55 cm. Es wiegt nur gut 160 gramm. Ich mag es.

 

 

 

 Und jetzt steht der dritte (Test)Strick an. Ich werde das Tuch nochmal in der Summerlace stricken. In anderer Farbkombi, grau und rosa ist doch toll für Frühling und Sommer? Und die Anleitung nochmal genauestens prüfen. Seid ihr überhaupt interessiert an einer (kostenlosen) Anleitung? Zwischendurch war ich drauf und dran, das ganze Projekt ad acta zu legen. Oder hat sogar jemand Lust, die (englische) Anleitung testzustricken?

 

Freue mich über Euer Feedback!

Verlinkt mit Maschenfeins Nadelparty, Stricklust und gehashtagt mit #wolleundmeercal bei HandHerzseele

Happy knitting!

 

 

Fakten

Anleitung: Fancy Mee - noch nicht erschienen

Wolle: Lana Grossa Summerlace degradé bzw. Lang Yarns Merino 200 bébé

Nadeln: Nr. 4,00 mm

 

Freigegeben in Stricken
Freitag, 03 März 2017 15:52

Fire in the sky

Letztens berichtete ich Euch bereits von Bananen und Elefanten

Das schöne Tuch Fire in the sky von Ute Nawratil aka Wollke7 war letztlich schnell gestrickt. Meine handegesponnene Wolle hat nicht ganz gereicht, zum Schluß musste ich für die Umrandung noch uni grau Filcolana Anina aus dem Stash dazu nehmen. Passt aber wunderbar.

 

 

Das Tuch ist sehr kuschlig warm geworden, durch das Patent ist es sehr dick. Ich habe es nach Fertigstellung abends auf dem Sofa schon um die Schultern getragen, es wärmt richtig gut.

 

 

Aber fürs Sofa ist es ja viel zu schade. 

 

 

Verlinkt mit Marisas Nadelparty und Stricklust.

 

Fakten

Wolle: Handgesponnene afrikanische Merino und Banane/Polwarth/Seide-Mischung sowie Filcolana Anina

Anleitung: Fire in the sky von Ute Nawratil

Nadeln: Knitpro 4,0 mm

Freigegeben in Stricken
Mittwoch, 15 Februar 2017 16:49

Von Bananen und Elefanten

Als Ute aka Wollke7 ihr Fire in the sky Tuch veröffentlichte letztes Jahr habe ich die Anleitung relativ schnell gekauft. Ohne zu wissen, welche Wolle ich dafür verwenden möchte. 

 

Am Wochenende habe ich die letzten Spulen von meinem ersten Spinnrad verzwirnt, da ich es verkaufen möchte. Unter anderem die letzten 50 g aus der Tour de fleece von 2016 "Sonnenaufgang über den Elefanten".

 

 

 

Und dabei fiel mir das Garn der Tour de fleece 2015 ein. Banane. So habe ich es genannt, weil im Kammzug Banane eingemischt ist.

 

 

 

Die beiden grau-Töne der verschiedenen handgesponnenen Stränge passen super und die Länge müsste auch ausreichen. Also frisch ans Werk. Und erst mal wieder geribbelt. Weil ich mit Reihe 13 angefangen habe. Auf meinem Ausdruck fehlte irgendwie ein Teil und ich dachte mir nichts dabei, dass es mit 13 losgehen sollte. Hatte ja schon ein paar Reihen Icord gestrickt. Hätte ja sein können. 

 

 

Beim zweiten Anlauf passte alles doch besser. Außer, dass ich ein paar Mal zurückstricken musste, weil ich Zunahmen vergessen hatte. Das Gute bei zweifarbigem Patent ist, man kann immer gleich eine ganze Reihe, also beide Farben gleichzeitig, zurückstricken. Bringt einen aber nicht schneller voran, da man die Reihe ja vorher auch zweimal gestrickt hat und wieder zweimal stricken muss. Egal. Gefühlt irgendwie schon ;)

 

 

Jetzt bin ich aber schon richtig weit und hoffe, dass mein Garn reicht. An manchen Stellen trifft grau und grau aufeinander, ich habe es aber so laufen lassen. Mal sehen, wie es ausgeht.

 

 

 

Verlinkt mit Marisas Nadelparty.

 

Freigegeben in Stricken
Sonntag, 11 September 2016 06:03

Maschenfeine Tücher stricken

Die liebe Marisa von Maschenfein hat ein Buch herausgebracht. Ein Buch zum Thema Tücher stricken. Es enthält 25 Anleitungen sowie basics zum Thema Stricken  (und Häkeln). Das Buch musste ich selbstverständlich haben. 

 

 

Zufälligerweise habe ich letztens reduzierte Wolle bei einem meiner Lieblings-Wolldealer gekauft, die prädestiniert für ein Tuch ist. Silkhair von Lana Grossa. Ich mag Mohair schon sehr, habe aber leichte Probleme damit, zumindest direkt am Hals. Die silkhair ist jedoch mit einem 30-prozentigen Seidenanteil ausgerüstet, sie ist wirklich soft. Einen Versuch ist es wert. 

 

 

 

Gestern habe ich also angeschlagen. Das Stricken mit dicken Nadeln und sehr dünner fusseliger Wolle ist gewöhnungsbedürftig. Vor allem, da ich zuletzt eher mit Nadelstärke 2,25 und 2,5 gestrickt habe, zum Beispiel diese Socken (EIN Sockenprojekt muß immer sein ...)

 

 

 

oder auch den Cardigan Old town, der im übrigen bereits fertig ist, nur noch nicht fotografiert. 

 

Das Tuch Hinata gefällt mir richtig gut und das Muster ist nach einer Weile auch leicht zu merken.

 

 

Witzigerweise passt die Wolle bzw. die Farben genau zum Cover vom Buch.

 

 

Ich überlege, es in 14 Tagen mitzunehmen nach Berlin und von Marisa signieren zu lassen. Wann trifft man die Designerin schon mal persönlich?

 

Im übrigen gibt es bei Marisa gerade einen knitalong. Da reihe ich mich mit meinem Tuch Hinata ein. Und bei der monatlichen Auf-den-Nadeln-Aktion selbstverständlich auch.

 

 Happy knitting!

 

PS. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil... Der KAL bei Marisa startet erst zum 14. September! Naja, leg ich es eben noch mal zur Seite, ich habe ja noch ein paar andere Projekte! Außerdem ist Marisa nicht so streng, habe ich gerade gelesen, es zählen auch angefangene Projekte ;)

 

 

Freigegeben in Stricken
Montag, 17 August 2015 14:20

Mrs. Jones beendet

Was lange währt... irgendwie stand ich mit dem Muster auf Kriegsfuß. Nicht, weil ich es nicht mag, im Gegenteil! Aber ein Lacemuster, wo in jeder Reihe Muster gestrickt wird, liegt mir einfach nicht. Da bin ich zu ungeduldig, da muss ich zuviel aufpassen, ach nee... Trotzdem habe ich mir letzte Woche ein Herz gefasst und die Mrs. Jones beendet. 

In der Podcasting-auf-Deutsch-Gruppe in ravelry besteht ein KAL. Wir stricken seit 1. Mai gemeinsam eine Anleitung von Melknits . Ich hatte mir - wie einige andere auch - das Tuch Mrs. Jones ausgesucht. Dafür habe ich meine selbstgesponnene Hazel verstrickt.

 

  

 

Das war der Anfang...

 

 

 

Das fertige Tuch wiegt 144 g, es ist schön weich und groß geworden. Die Wolle hat einen leicht tweedigen Charakter durch die stellenweise hellen Einschlüsse. 

 

 

 

Mir gefällt sie und ich schicke sie hiermit noch zur Stricklust

 

Freigegeben in Stricken
Sonntag, 03 Mai 2015 08:42

Mrs. Jones - Auf-den-Nadeln °Mai 2015

Ein wichtiger Nachtrag zuerst!

Moni vom podcast Fiberthermometer macht  mit ihrem Mann zusammen eine Spendenaktion für die Erdbebenopfer von Nepal. Die beiden sind Fotografen und haben ein wundervolles Foto-E-Buch erstellt, welches man gegen einen selbst gewählten Betrag erwerben kann. Die Erlöse gehen zu 100 % an die DZI Foundation. Klick auf's Foto und ihr kommt direkt zum Shop!

 

 

Da ich die Aktion einfach toll finde und die beiden sicher viel ihrer "wertvollen" persönlichen Zeit für andere Menschen investiert haben und werden, möchte ich hier auf die Aktion verweisen. Ich habe mich entschlossen, dies an einen Strickbeitrag" anzuhängen, damit möglichst viele Leser darauf aufmerksam gemacht werden.

 

Nun zum eigentlichen Thema:

In der Podcasting-auf-Deutsch-Gruppe in ravelry nehme ich an einem KAL teil. Wir stricken seit 1. Mai gemeinsam eine Anleitung von Melknits . Ich habe mir - wie einige andere auch - das Tuch Mrs. Jones ausgesucht. Dafür habe ich meine selbstgesponnene Hazel gewickelt und angestrickt.

 

  

 

Sie macht sich gut, auch wenn das Garn noch sehr ungleichmäßig ist - aber das ist ja auch der Charme dabei.

 

 

 

Die Anleitung ist gut und ausführlich geschrieben. Da im Laceteil in jeder Reihe Muster gestrickt wird,  muss man dem Ganzen allerdings etwas mehr Aufmerksamkeit widmen. Ich musste ein paar mal zurückstricken, aber das geht glücklicherweise nicht nur mir so. 

  

 

Die Wolle ist schön weich und es wird sicher ein schönes großes kuschliges Tuch.

 

 

Ich stricke hier mit meinen Chiagoo-Nadeln. Viele schwärmen ja sehr von ihnen, aber ich bin etwas enttäuscht. Mich stört der Übergang zum Seil etwas. Wenn ich am Ende der Reihe bin, reibt mir diese Stelle immer an der Handkante. Kennt ihr das auch? Ausserdem ist das Seil so lang. Ich weiß allerdings gerade nicht,  ob es das auch kürzer gibt. 

 

Bei Marisa stelle ich das Tuch auch noch vor und schaue mal, was die anderen so Auf-den-Nadeln haben im Mai. Meine Elfe - aus auf-den-Nadeln-im-April - stagniert aufgrund Wollmangels gerade. 

 

Apropos Wollmangel... eine liebe Leserin hat mich darauf hingewiesen, dass es bei Drops diesen Monat 35 % auf viele Garne gibt. Da kann man doch mal vorbei schauen;)

 

 

Freigegeben in Stricken
Mittwoch, 04 Februar 2015 09:28

Nymphalidae

Die Nymphalidae ist seit längerem fertig, heute zeige ich sie Euch dann mal in ihrer ganzen Pracht.

 

 

Es ist ein wunderbares weiches, leichtes, großes, asymmetrisches Tuch geworden. 

 

 

Man kann sie in vielerlei Arten drapieren. und sie hält richtig warm. 

 

 

Meiner Tochter gefiel sie sehr gut (welch Wunder ;) ) und deshalb darf sie sie tragen. Bestimmt leihe ich sie mir auch mal aus ;)

 

 

 

Zur Stricklust schicke ich die Nymphe dann auch noch ;)

 

Edit sagt, dass ich mir gerade selbst EINEN Stern verpasst habe ;)

 

Wolle

Ferner Lace Wolle - aus meinem Urlaubswickelwichtelknäuel 2014 von Elke

Lang Yarns Merino 200 Bébé 

Anleitung

Nymphalidae von Melinda VerMeer

 

 

Freigegeben in Stricken
Samstag, 06 Dezember 2014 07:32

Was zwischen den Jahren gut tut...

Da surft man frühmorgens - wegen arglistiger Uhrtäuschung oder waren es die Augen...? - so ein bissl herum auf den einschlägigen Blogs, möchte Tombola-Gewinne einstreichen und was passiert? Ehe man sich versieht, hat man es schon wieder getan! Bei einem Mystery-KAL für ein Tuch habe ich mich angemeldet. Wäre ja noch nicht so schlimm. Wenn man nicht dazu auch die passende Wolle bräuchte... Und wieder hat das Konto Bulimie ... Aber irgendwie muss das hart erarbeitete Weihnachtsgeld ja unter die Leute, ne... ;)?

 

 

Lange Rede, kurzer Sinn, ich mache beim Guttut-KAL von Frau Wollich mit. Bei ihr kann man gleich die passenden Garnsets bestellen. Und da mich ihre Seite wollerey und die schöne kuschelig weich anmutende Wolle soooo angesprochen hat, bin ich dabei! Der KAL startet am 24.12.2014 mit 3 Anleitungen. Und da ich in dieser Zeit Urlaub habe, passt das wunderbar. Bei ravelry gibt es auch die passende Gruppe. Und jetzt heißt es erst mal warten. Und Tee trinken. Und stricken selbstverständlich ;) Aber erst muss ich mal in die Kälte. Habe nämlich Hühnerdienst ... ;(

 

Schönen Nikolaus-Tag wünsche ich allseits!

 

PS. Liebe Bettina, falls ich Dich dieses mal angefixt haben sollte... kann ich nix für ... würde ich mich freuen ;)

 

 

 

Freigegeben in Stricken
Dienstag, 29 April 2014 19:11

Haruni

Wieder mal ein Lacetuch. Es ist schön geworden, aber doch sehr bunt ;) Ob ich das jemals tragen werde ... 

 

 

 

Zumindest passt es heute erst mal in den Creadienstag. Mal schauen, was die anderen so creatives zu zeigen haben ...

 

Anleitung

Haruni von Emily Ross über ravelry

Wolle

Zitron filigran

Freigegeben in Stricken
Seite 1 von 2