habe ich die Fellweste (letzte Woche schon) zusammengenäht, gestern dann endlich noch passende Knöpfe gekauft und heute dran genäht. Sie passt sogar gut. Hätte ich nicht gedacht. Das komische Fell-Gestricksel zieht sich nämlich mächtig in die Länge. Offen tragen geht gar nicht. Geschlossen trägt das "Fell" leider etwas auf. Auch bei einer sehr kleinen Kleidergröße... 

 

 

von hinten unspektakulär...

 

 

genau wie von der Seite...

 

 

Eins ist sicher - so etwas felliges stricke ich nie mehr! Im Gestrick ist rein gar nichts zu erkennen. So gut wie keine Masche. Ribbeln funktioniert auch nicht (aber wer will das schon...?). Zusammennmähen...? Ein Klacks. Einfach irgendwo reinstechen, das wird schon ;) 

Tragebilder folgen auch noch - versprochen!

 

Bei Marisa bei auf-den-Nadeln-im-Februar werde ich die pelzige Weste noch zeigen (denn sie war ja bis vor kurzem tatsächlich noch auf den Nadeln) und bei Stricklust!

 

 

Anleitung

ONline Nr. 20 Winter 2009/2010 

Wolle

Gedifra Techno Hair (uralter Stash)

Filati da collezione Meri, doppelt verstrickt

Freigegeben in Stricken
Samstag, 07 Februar 2015 14:12

Ein Paket, ein Paket ...

Heute habe ich ein Paket bekommen. Die liebe Anneli hatte mir ihren "Rest" Lace Lux angeboten. Als Geschenk. Einfach so. Wie lieb ist das denn ...? Und Rest ist gut ... Es sind fast 3 Knäuel... Ein schönes helles altrose, würde ich mal sagen. Die Farbe lässt sich irgendwie schlecht einfangen. 

 

 

Sie passt wunderbar zu meinen anderen beiden Farben grau und pink.

 

 

Oder ich verarbeite sie alleine. Mal sehen.

 

Vielen lieben Dank schon mal an Anneli. Ich verspreche, etwas sehr schönes daraus zu zaubern!

 

Dann mussten Mini und ich heute lagerkollerbedingt nach einer Woche im Haus mal raus. Da bot es sich doch an, das Lieblingswollgeschäft zu besuchen. Da Skew fast fertig ist, kann frau ja mal das nächste Projekt planen... Stricken möchte ich Monte Rosa von Isabell Kraemer. Mal etwas klassisches. Mit mehr Muster. Und figurbetont, mal nicht sackartig. Bin mal gespannt, ob ich das gut hinbekomme... 

 

Dafür ausgesucht habe ich Cool Wool Alpaka von Lana Grossa in beige/hellbraun (Fb. 012) und als Kontrast Baby Alpaka von Lang Yarns in rostrot (Fb. 269). Die muss ich dann allerdings doppelt nehmen, da sie wesentlich dünner ist. 

 

 

Und - brav, wie ich bin - habe ich alles andere liegen lassen. Aber anschauen und befühlen war klasse. Z.B. die Rosy Green Wool oder die Shilasdair oder die verschiedenen Lacesorten... Jetzt kann ich dann auch mal eben im Netz etwas bestellen, falls mir das Garn auszugehen droht... 

 

 

Freigegeben in Geschenktes
Donnerstag, 05 Februar 2015 06:10

Auf den Nadeln °Februar 2015

Marisa sammelt - wie in jedem Monat - wieder alle Beiträge der nadelnden Bloggerinnen. Sehr gerne bin ich wieder dabei. 

Fertig geworden ist Nymphalidae, ein schönes großes Tuch

 

 

In Arbeit ist die "Monsterjacke" Skew, hier fehlen "nur noch" die Ärmel. Wäre gut, wenn ich die mal als erstes beende, denn diese Jacke hält sicher schön warm!

 

 

Dann stricke ich gerade an einem Geschenk, deswegen nur ein kleines Bildchen:

 

 

Zwischendurch wieder mal ein paar Reihen an der SoWo-Reste-Decke Ten-Stitch-Blanket

 

 

Immer noch gibt es den Blätterrauschen-Schal - den werde ich auf jeden Fall auch bald beenden ...

 

 

und die Fellweste, hier fehlen nur noch die Armausschnitte und die Blende... 

 

 

Ideen habe ich ansonsten schon wieder sehr, sehr viele... Z.B. das Modell 19 aus der aktuellen Linea Pura Nr. 8 von Lana Grossa. Hier schreckt mich gerade noch das Bändchengarn ab... 

 

Diesen Beitrag schicke ich zu Marisa von Maschenfein und gehe gleich mal schauen, was die anderes so Auf-den-Nadeln haben ;)

 

 

Freigegeben in Stricken
Mittwoch, 04 Februar 2015 09:28

Nymphalidae

Die Nymphalidae ist seit längerem fertig, heute zeige ich sie Euch dann mal in ihrer ganzen Pracht.

 

 

Es ist ein wunderbares weiches, leichtes, großes, asymmetrisches Tuch geworden. 

 

 

Man kann sie in vielerlei Arten drapieren. und sie hält richtig warm. 

 

 

Meiner Tochter gefiel sie sehr gut (welch Wunder ;) ) und deshalb darf sie sie tragen. Bestimmt leihe ich sie mir auch mal aus ;)

 

 

 

Zur Stricklust schicke ich die Nymphe dann auch noch ;)

 

Edit sagt, dass ich mir gerade selbst EINEN Stern verpasst habe ;)

 

Wolle

Ferner Lace Wolle - aus meinem Urlaubswickelwichtelknäuel 2014 von Elke

Lang Yarns Merino 200 Bébé 

Anleitung

Nymphalidae von Melinda VerMeer

 

 

Freigegeben in Stricken
Samstag, 24 Januar 2015 08:59

Der Anfang ist gemacht

Das Garn ist superdünn und der Anfang war etwas schwerfällig ... Zurück musste ich auch schon ein paar mal - aber es wird ;)

 

 

Wer errät, was es wird... ;)? Die Fans des Designers wissen es sicher bereits ... 

 

Und mit diesem Post verabschiede ich mich in eine kurze Blogpause! Eine schöne Zeit wünsche ich Euch und Stricken mit Freude!

Freigegeben in Stricken
Mittwoch, 21 Januar 2015 18:07

Geschafft!

Oh, all ihr wunderbaren Blogger (zB Zwitscherhexchen) dieser virtuellen (Strick-)Welt... Geschafft habt ihr es! Ihr mit Euren Nase-lang-und-Mund-wässrig-machenden-Blog-Einträgen... Ohhh, so furchtbar seid ihr... 

 

Ich musste heute unbedingt noch ein Geschenk kaufen. Auf dem Weg zum Spirituosenlasen *hüstel* musste ich an einem Lana Grossa-Wollgeschäft vorbei. War echt nicht geplant. Ich schwöööör! Da fiel mir doch gleich die liebe Anneli und die Silkhair ein. Bzw. der Icecream-Kuschelschal. Einen Parkplatz vor dem Laden gab es auch. Und schwups war ich drin. Silkhair. Wo? Och nö, die ist ja kratzig ... Ich bin echt ein Weichei, ich weiß. Aber ich fand die Wolle an sich schon kratzig, den fertigen Musterschal etwas besser, aber am Hals kann ich das leider nicht vertragen. Und um das auszuprobieren, war mir die Wolle dann doch zu teuer. Schade, es gab soooo schöne Farbverläufe... 

 

Aaaber - Frau Trüffelschwein ist ja nicht auf die Nase gefallen (oder doch, aber das ist ein anderes Thema...) und findet gaaanz schnell was anderes. Zuerst gab es von der wunderbaren LaceLux, aus der ich bereits in khaki eine Magrathea von Martina Behm gestrickt habe, 

 

 

 

2 Knäuel in pink. Denn zuhause habe ich noch zwei Knäuel dunkelgrau liegen. Ja, ok, sie stellten sich dann als hellgrau heraus. Frau kann ja nicht alles im Kopf haben. Schlau wäre gewesen, in Ravelry kurz nachzusehen, fällt mir gerade ein... 

 

 

Aus diesen 4 Knäuelchen werde ich mir einen schönen Schal bzw. Tuch stricken. Vll. den shawl of destiny oder einen Drachenfels oder den Quicksilver. Oder so. Habe genug Auswahl in meinen favorites.

 

Dann habe ich noch 3 Knäuel von der Merino Lace gekauft. In hellgrau, dunkelgrau und als Knaller dazu orange. Sieht total scharf aus zusammen. Auch das wird... pssst... ein Geschenk! Und wenn es der Dame nicht passt ("Ich warne Dich" - wie Anneli zu ihrem Kater zu sagen pflegte ;) ) behalte ich es eben selbst. Gaaar kein Problem. Da bin ich großzügig.

 

 

 

 

Und demnächst bestelle ich auch mal Wolle von über dem Teich. Bettina hat uns so schöne Beispiele gegeben. Erst mal hab ich nur die Newsletter bestellt. Ist günstiger. Für den Anfang. 

 

Und, liebe Jana, ich bin nicht gestern, ABER heute mit neuer Wolle heimgekommen!

 

Freigegeben in Kammer der Freude
Donnerstag, 15 Januar 2015 17:30

Guttut-Tuch

Im Dezember hatte ich mich noch schnell beim "was-zwischen-den-Jahren-gut-tut-KAL" angemeldet und mir die passende Wolle in der wollerey bestellt. Überlegt habe ich schon, da die Wolle kein Schnäppchen ist. Ich habe es nicht bereut. Sie ist wirklich sehr schön weich, mit viel Liebe gefärbt und verpackt. Das merkt man ihr an. Und verstricken lässt sie sich auch super. Am Heiligabend dann ging es los und es gab jede Woche einen Teil der Anleitung von Dagmar. 

 

Zwischendurch hatte ich mal überlegt zu ribbeln. Der Farbübergang war mir irgendwie zu hart. Heute würde ich das Tuch nur mit 2 Farben stricken, die Variante gab es auch. Ich habe dann doch weitergestrickt und habe es wieder nicht bereut. Es ist wirklich schön geworden. Riesig und mollig warm. Es wird mich demnächst im Flieger begleiten. Die Klimaanlage wird mir nichts anhaben können!

 

 

 

Zur Stricklust schicke ich das Tuch dann auch noch!

 

Wolle: Carmano von der Wollerey

Anleitung: Guttuch von der Wollerey

 

 

Freigegeben in Stricken
Mittwoch, 14 Januar 2015 18:07

Auf den Nadeln °Januar 2015

Bei Maschenfein wird wieder gesammelt. Was frau so auf den Nadeln hat. Da bin ich doch gerne wieder dabei.

 

Der Skew ist schon ziemlich groß. Das war eines meiner Weihnachtsurlaubsprojekte. Von vorne sieht er so aus (die grünen und weißen Fäden sind nur hilfsweise angebracht):

 

 

 

Momentan hapert der Fortschritt daran, dass die vorderen Blenden separat gestrickt und dann angenäht werden. Und die sind ziemlich lang, aber nur 12 Maschen breit. D.h., das Riesenmonster auf dem Schoß und dauernde Kehrtwendungen... Von hinten sieht er so aus:

 

 

Dann habe ich noch neu angeschlagen, und zwar das Tuch Nymphalidea, eine freie Anleitung bei ravelry. Die Wolle mit Schattierungen ist eine Wolle, die ich von Strickspleen in meinem Urlaubs-Wickel-Wichtel-Knäuel der Podcasting-auf-Deutsch-Gruppe hatte. Es ist eine Ferner Lacewolle. Damit hatte ich schon mal ein anderes Tuch gestrickt, aber wieder geribbelt, da mir erstens die Wolle nicht gereicht hätte und zweitens mir das Ganze auch nicht gefiel. Dazu gekauft habe ich 2 Knäuel Lang Yarns Merina 200 bébé.

 

 

Und jetzt gefällt es mir gut, das Muster ist eingängig, aber es zieht sich schon etwas. Immer mal zwischendurch ein paar Reihen eben... 

 

 

Ansonsten sitze ich vermehrt am Spinnrad, denn da will ich besser werden! 

 

Fertig gestrickt habe ich das Tuch aus dem Guttut-KAL der Wollerey. Aber das zeige ich Euch noch in einem separaten Post.

 

Gesammelt wird alles hier auf Maschenfeins feinem Blog ;)

Freigegeben in Stricken
Montag, 12 Januar 2015 10:10

Der Norweger

Er ist schon etwas länger fertig, aber ich habe ihn noch nicht gezeigt. Ich hatte ihn sogar beim Winterspaziergang schon mal an, aber danach habe ich ihn erst nochmal gewaschen und etwas geblockt. Ich denke, er hat sich nicht wesentlich verändert nach dem Waschen. 

 

 

 

Er hätte auf jeden Fall etwas weiter sein können und auch etwas länger. Aber - wie heißt die Rubrik einer Podcasterin so treffend ;)? - ist mir egal, ich lass das jetzt so ;) 

 

 

 

Die Passform finde ich nicht so gelungen. Das liegt aber wohl am Schnitt. Sobald ich die Arme hebe, rutscht der Pulli (durch die Passe, die leider nicht so gut "passt") nach oben und ich habe oberhalb der Brust einen "Wulst" an Stoff ähm Wolle. Und gleichzeitig ist er dann auch zu kurz. Solange ich mich nicht bewege, ist alles ok. Vielleicht ist er ja durchs Waschen doch noch etwas länger geworden...? Muss ihn noch mal anziehen. Auf jeden Fall wird es irgendwann auch noch mal Tragefotos geben, versprochen! 

 

Ob ich jemals nochmal fair-isle stricke, ist fraglich. Das geht mir zu langsam, wo ich doch so wenig Geduld habe. Und ich habe mir teilweise schon fast die Finger verknotet dabei ;) 

 

 

 

Alles in allem bin ich aber zufrieden, denn ich habe uralt-Stash verstrickt und nur je einen Knäuel Pink und grün dazu gekauft. Getreu meinem Motto für 2015 "Weniger ist mehr" (obwohl ich ja schon 2014 angefangen habe mit dem Pullover).

 

 

 

Zwischendurch hatte ich auch noch kurz die Mottenkrise... Kommt davon, wenn man Wolle auf dem Speicher lagert... Und deswegen bin ich stark am Überlegen, ob der Rest der Wolle nicht in die Tonne fliegt. Zumindest die angefressene. Ich habe glücklicherweise weder Tiere noch Eier oder etwas anderes bedrohliches gefunden in der Wolle. 

 

Der Norweger geht dann auch noch zur Stricklust. Hier muss ich auch mal wieder die letzten Post nachlesen.

 

Anleitung

Nr. 56 aus Filati Herbst/Winter 2014/2015

Material

Gedifra Sportlife in braun

Filatura di Crosa Zara in pink und grün

 

 

Freigegeben in Stricken
Samstag, 03 Januar 2015 05:54

Die letzten Weihnachtsgeschenke

sind nun auch verschenkt. Für mein Patenkind habe ich eine Katzentunika gestrickt aus Lana Grossa Cool Wool Merino big. Die Anleitung war aus einer Simply Stricken-Zeitschrift.

 

 

 

Da ich noch Wolle übrig hatte, gab es dann noch Stulpen. Gestreift. Und mit kleiner Häkelappli.

 

 

Und aus dem Rest noch ein passendes Mützchen, eine abgewandelte Mew.

 

 

Meiner Cousine habe ich aus Gründl Spettacolo einen Casu Cowl gestrickt. 

 

 

Auch hier war noch ein Rest übrig, daraus gab es noch ein paar Bandit Mitts.

 

 

Und eine passende Mütze Scallop Lace Hat wurde auch noch genadelt, hier musste ich allerdings noch mal ein Knäuelchen nachkaufen.  

 

 

Nicht zu vergessen, die Standard-Plain-Vanilla-Socks für die Lieblingstante.

 

 

Und ich werde heute mal an meinem Guttut-Tuch weiterstricken.

 

Freigegeben in Stricken
Seite 10 von 12