Sonntag, 03 September 2017 05:59

Wer strickt der streitet nicht

Mit diesen Worten wurden wir vom OZ-Verlag zum Tag der Wolle in Freiburg begrüßt. Der 1. September ist nicht nur der Tag der Wolle sondern auch der Anti-Kriegs-Tag. 

Schon lange freute ich mich auf das Bloggertreffen in Freiburg. Befreundete Strickbloggerinnen aus dem ganzen Land wiedersehen, neue Mitstrickerinnen kennenlernen, die aktuellen Garnqualitäten - die teilweise erst auf den Markt kommen - nicht nur sehen sondern auch testen...

Die Anreise der meisten Teilnehmerinnen war dank der Bahn etwas beschwerlich, aber letztendlich haben wir es alle geschafft. Los ging es um 15.30 Uhr mit einer Stadtführung durch Freiburg - hier erhielten wir einen ersten Eindruck der schönen Stadt. Die wärmste Stadt des Landes soll es sein. Nun ja, irgendwie hatten wir uns das anders vorgestellt. Regen, 19 Grad. Andererseits: perfektes Strickwetter!

 

 

Im Anschluß gingen wir gemeinsam zum Ballhaus, in dem das vom OZ-Verlag organisierte Treffen stattfand. Eine nette Begrüßung durch den OZ-Verlag

 

 

hielt uns noch kurz vom herrlich angerichteten Wollbuffet ab...

 

 

Gleichzeitig gratulierten wir Petra Bäck, der Chefredakteurin von "Sabrina" zum 30jährigen Jubiläum und hörten von den Neuigkeiten aus dem Hause Schoeller + Stahl sowie Austermann

 

Dann gab es kein Halten mehr. Nach kurzer Zeit sahen alle Tische ungefähr so aus... 

 

 

Es wurde gestrickt, getestet, gehäkelt, gefachsimpelt, gebastelt, gegessen und getrunken ... 

 

 

Ich habe einige Qualitäten angestrickt und mit nach Hause genommen.

 

 

Meine Favoriten waren eindeutig die wunderschönen Pascuali-Stränge. 

 

 

Auch die Wolle von AR Königstein gefiel mir sehr, da sie aus dem Rahmen fiel - im positiven Sinne. Anne Resing, die Besitzerin des Shops, war persönlich dabei und beantwortete gerne alle Fragen.

 

 

Einen ganz besonderen Strang Wolle von Lang Yarns habe ich noch mitgenommen. Es sind 250 g mit 37 Metern Lauflänge. Nadelstärke 25 wird empfohlen. Einige haben ein Körbchen daraus gehäkelt. Ich werde es verspinnen und habe es mal auf der Handspindel getestet...

Danke an Caro für den Handspindel-Denk-Anstoß ;)

 

 

 

Eine gut gefüllte Goodie-Bag gab es für jede Teilnehmerin. Darin befanden sich Nadeln von Pony, ein Blumenbastelset von blumigo (sehr schön zum Wolle drapieren), Werkzeuge von Prym, Gutscheine und vieles mehr. 

 

 

Vielen Dank für den wunderschönen Tag, liebes OZ-Team,

 

 

und das (Wieder-)Treffen von so vielen netten Wollbegeisterten wie Sofia von Stichfest - vielen bekannt durch ihre Pairfect-Babyhose, Tanja Steinbach bekannt aus Kaffee oderTee, aktuell läuft hier der KAL zum Schal Bel Air, Angela von bestrickendes, Rieke mit ihrer tollen Seite RosaP, die liebe Julia von JuliaGrauDesign, Susistrickliesl, Lilia von Mainherzprojekt, die demnächst ein Strickstudio in Frankfurt eröffnet, MadameFux, Kristin aka joeljoel handmade for friends, Kerstin von Stine und Stitch, die gerade ihr Buch Soxx Book herausgebracht hat, Silvie Rasch aka CraSy Silvie, die uns ihr neues Buch Mosaik Dreieckstücher stricken vorstellte, Julia von Feinmotorik, Caro von Carosfummeley und so viele mehr... 

 

FAZIT: Es war wunderbar!

 

Gestrickt habe ich auf der langen Reise selbstverständlich auch. Die Jacke Tinea von Rachel Brockman aus dem Pom Pom Quarterly Spring 2017. Ich stricke die Jacke aus handgefärbter Wolle von HerbstblattRegina. Die Bündchen werden aus einem Rest selbstgesponnener Wolle gestrickt, die farblich sehr gut dazu passt (siehe erstes Bild oben).

 

 

Verlinkt mit Marisas monatlicher Maschenparty.

 

Schade, liebe Marisa und Carina, dass Ihr nicht dabei sein konntet. 

 

Freigegeben in Sonstiges
Montag, 03 Oktober 2016 11:18

Stricken3punkt0

Im August bekam ich eine email von Makerist. Mit einer Einladung zum großen Strick-Bloggertreffen in Berlin.

What ?!? Ich...? 

 

Nachdem ich von meinem besten Bruder das "GO" bekommen hatte zur Teilnahme mit dem Hinweis "Einladungen sollte man immer annehmen" - er hatte genau am Tag des Bloggertreffens Geburtstag - sagte ich zu. Das kann man sich auch wirklich nicht entgehen lassen. Garn-Preview von 19 Wollherstellern, exclusives preview: Stricken 3.0 mit den Prym ergonomics Nadeln, Neuerscheinungen Zeitschriften und Bücher vom OZ-Verlag und Christophorus Verlag... 

 

Ich fuhr also morgens bei bestem Wetter mit der Bahn nach Berlin, ein erster Blick auf die Kuppel des Reichstags aus dem Bahnhofsgebäude heraus...

 

 

Die liebe Marisa von Maschenfein hatte mich im Vorfeld bereits gefragt, ob ich mich mit anderen Bloggern vor dem Event noch zum gemütlichen Stricken im legendären Strickcafé Ragù treffen möchte. Aber sehr gerne doch! Nach der langen Bahnfahrt entschloß ich mich, zum Café zu laufen. Ich ging eine Weile die Oranienstraße entlang, hier bekommt man schon einen guten Eindruck von Berlins lifestyle. Ich wusste z. B. gar nicht, dass ich in Berlin einen Schmuckladen besitze ;) 

 

 

An einem Wollgeschäft kam ich auch vorbei. Bzw. nicht nur vorbei, ich war auch drin. Die Fadeninsel ist ein sehr schöner Laden mit sehr viel mehr als nur der üblichen Industriewolle. Glücklicherweise habe ich nur geschaut und nichts gekauft - später mehr dazu.

 

 

Im Ragú angekommen warteten schon Marisa von Maschenfein, Sofia von stich.fest und Kerstin von stineundstitch auf mich. Dazu kam später noch das Häkelmonster. Es war so ein schönes warm-up für den Abend. Ich habe mich gleich sehr wohl gefühlt in der Runde, obwohl ich bislang nur Marisa persönlich kannte. Bei dem tollen Wetter saßen wir noch lange draußen und machten uns dann auf den Weg zu den Räumlichkeiten von Makerist, in denen das Bloggertreffen stattfand.

 

 

Organisiert durch Makerist, Prym und den OZ-Verlag war es insgesamt eine tolle Veranstaltung. Am Eingang erwarteten uns eine persönliche Begrüßung und - selbstverständlich handmade - Namensschilder.

 

  

Die Mitarbeiter von Makerist hatten ihr Großraum-Büro ausgeräumt und toll dekoriert. Es gab Getränke in großer Auswahl, ein wahnsinnig leckeres Fingerfood-Buffet und eine wunderschöne herbstliche Blumendeko. 

 

 

Makerist wurde übrigens 2013 von Alex und Amber gegründet und hat heute schon 36 (!) Mitarbeiter. Man kann hier online nicht nur Videokurse ansehen zu allen möglichen Themen aus dem DIY-Bereich, sondern auch Anleitungen und Material kaufen. Amber begrüßte uns sehr herzlich zum Event 

 

 

auch die Damen von Prym 

 

 

 und dem OZ-Verlag (leider kein Foto) stellten sich vor.

 

Wir waren im Wollrausch, man kann es nicht anders nennen.

 

 

Makerist hatte großartige Sponsoren an Land gezogen und somit hatten wir beim Ausprobieren der neuen Stricknadeln ERGONOMICS von Prym die Qual der Wahl bei der Wolle. Ihr seht hier nur eine kleine Auswahl...

 

 

Es wurde gestrickt, geschnattert, gegessen und Kontakte geknüpft... Genauso hatte ich es mir vorgestellt.

 

 

 

Erste Maschenproben entstanden...

 

 

Den ausführlichen Bericht zu den neuen Nadeln von Prym gibt es noch separat. 

 

Neue Hefte und Bücher vom OZ-Verlag wurden vorgestellt.

 

 

Vieles durfte man ansehen - aber noch viel mehr auch mitnehmen... Wir erhielten zusätzlich eine Goodie-Bag, in der man all seine Schätze noch einpacken konnte, wenn denn genügend Platz war.

 

 

Als uns eine Mitarbeiterin von Makerist sagte, wir sollen auf jeden Fall viel Wolle mitnehmen "dafür ist sie ja da" war ich doch froh, die shopping-bag statt Handtasche dabei zu haben... 

 

 

Es war ein wunderschöner Ausflug in die Welt des DIY mit vielen tollen Eindrücken und neuen Freundschaften. Kennen gelernt habe ich u.a. noch Andrea von natuerlichkreativ und Katrin von schoenstricken und viele mehr, ich konnte mir leider nicht alle Namen merken ...

Ich kann abschließend nur sagen "Berlin, Du warst die Reise wert"!

 

Mein Dank geht an Marisa und an die Veranstalter Makerist, Prym und OZ-Verlag, dass ich dabei sein durfte!

 

Freigegeben in Stricken