Me Made Mittwoch

Me Made Mittwoch

Lieblingsstücke

Lieblingsstücke

WoF - Woman on Fire

Woman on fire

Meine Fummeley

Meine Fummeley

Daniela Olschewski

Daniela Olschewski Hobbyfotografie

Stoffkarte

Stoffkarte

ravelry

ravelry

Sew La La

Sew La La 

Handmade on Tuesday

Handmade on Tuesday

Dienstag, 18 Dezember 2018 14:11

Das Weihnachtskleid

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Ein Weihnachtskleid habe ich mir noch nie genäht. Und dieses Jahr brauche ich eigentlich auch keins. Vielleicht hatte ich genau deshalb Lust, eins zu nähen. 

Wir entfliehen nämlich dem Feiertagsstress. Und fahren einfach mal weg. Die ganze Weihnachtswoche. Nach Bayern. Mit der Hoffnung auf Schnee. Naja, diese stirbt ja bekanntlich zuletzt. Deshalb brauche ich auch kein schickes Kleid. Sondern eines, indem man sich sauwohl ;) fühlt und rumlümmeln kann. In dem man essen kann, soviel man möchte, und den Bauch nicht einziehen muss. Das nicht knittert, keinen Gürtel und keine High-Heels braucht. 

Kleid Nr. 1 von Rosa P. habe ich schon mal genäht und für absolut gut tragbar befunden. Die Herbstversion könnt ihr hier anschauen. Und jetzt gibt es eine Winter-Weihnachtsversion. Mit Glitzer. Mit viel Glitzer. 

Der Stoff ist ein dickerer Sweat aus dem letzten Jahr (sagte mir die Verkäuferin zumindest) und sieht fast aus wie ein Möbelstoff durch seine Struktur. Hell- und dunkelgrau ergänzen sich gut. Silberne Glitzerfäden sind eingewebt. Das sieht man auf den Fotos leider nicht so gut. 

Genäht hatte ich das Kleid bereits vor zwei Wochen. Beim ersten Kleid hätte ich fast die Taschen zu weit oben angenäht. Und beim zweiten habe ich es tatsächlich wieder falsch gemacht, aber diesmal richtig. Die Tascheneingriffe waren direkt unter dem Brustabnäher. Ich sollte mir mal einen fetten Hinweis auf meinem Schnitt vermerken! Eigentlich wollte ich es getreu dem Motto "ist mir doch egal, ich lass das jetzt so" nicht mehr ändern. Eine Woche später habe ich die Taschen dann doch wieder herausgetrennt. Nur eben noch nicht wieder eingenäht. 

Am Sonntag war dann allerdings das perfekte Foto-Wetter. Also flott noch die Taschen neu eingenäht und ein kleines Foto-Accessoire dazu. Das alles ging tatsächlich sehr schnell und hat auf Anhieb funktioniert. Manchmal läufts halt. Die passende Glitzerstrumpfhose und Kniestrümpfe hatte ich bereits besorgt. Lieber hätte ich ja gestrickte Stulpen gehabt. Aber die konnte ich auf die Schnelle nicht mehr zaubern. Hier wäre sicher so eine Addi-Kurbel hilfreich gewesen. Vielleicht möchte mir Frau Jetztkochtsie ja noch schnell welche kurbeln.

Kalt war es dann irgendwann trotzdem. Obwohl der Schnne schon wieder schmolz. Schade.

Das Kleid ist genau so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe. Kuschelig, bequem, aber eben doch ein "richtiges" Kleid. Ich mag den Schnitt sehr gerne. Den Halssausschnitt habe ich etwas weiter gemacht (fast eine Kleinigkeit zu weit) und mit rotem Glitzerbündchenstoff eingefasst. Die Ärmel habe ich auf normale Länge verlängert und mit dem gleichen Bündchenstoff ergänzt. Die Ärmelbündchen hätten durchaus noch etwas enger sein dürfen. Andererseits kann ich die Ärmel, ohne daß sie zwicken, gut hochschieben.

Weihnachten kann also kommen. Ich bin gerüstet. Bloß ein paar Päckchen fehlen mir noch. Für meine Weihnachtspost. Könnte langsam knapp werden. Und wir sind krank. Der Teenie und ich. Drückt uns also bitte die Daumen, dass wir bis Samstag oder spätestens Montag fit werden!

Schöne Weihnachten!

Fakten

  • Anleitung:

    Kleid Nr. 1 

  • Autor:

    Rosa P.

Gelesen 543 mal Letzte Änderung am Dienstag, 18 Dezember 2018 21:15

Schreibe einen Kommentar

*Pflichtfelder

Suchst du was genaues?

mit Eingabe geht's los