Me Made Mittwoch

Me Made Mittwoch

Lieblingsstücke

Lieblingsstücke

WoF - Woman on Fire

Woman on fire

Meine Fummeley

Meine Fummeley

Daniela Olschewski

Daniela Olschewski Hobbyfotografie

Stoffkarte

Stoffkarte

ravelry

ravelry

Sew La La

Sew La La 

Handmade on Tuesday

Handmade on Tuesday

creadienstag
Creativsalat

Creativsalat

Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Stricken

Donnerstag, 15 Januar 2015 18:30

Guttut-Tuch

Im Dezember hatte ich mich noch schnell beim "was-zwischen-den-Jahren-gut-tut-KAL" angemeldet und mir die passende Wolle in der wollerey bestellt. Überlegt habe ich schon, da die Wolle kein Schnäppchen ist. Ich habe es nicht bereut. Sie ist wirklich sehr schön weich, mit viel Liebe gefärbt und verpackt. Das merkt man ihr an. Und verstricken lässt sie sich auch super. Am Heiligabend dann ging es los und es gab jede Woche einen Teil der Anleitung von Dagmar. 

 

Zwischendurch hatte ich mal überlegt zu ribbeln. Der Farbübergang war mir irgendwie zu hart. Heute würde ich das Tuch nur mit 2 Farben stricken, die Variante gab es auch. Ich habe dann doch weitergestrickt und habe es wieder nicht bereut. Es ist wirklich schön geworden. Riesig und mollig warm. Es wird mich demnächst im Flieger begleiten. Die Klimaanlage wird mir nichts anhaben können!

 

 

 

Zur Stricklust schicke ich das Tuch dann auch noch!

 

Wolle: Carmano von der Wollerey

Anleitung: Guttuch von der Wollerey

 

 

Freigegeben in Stricken
Mittwoch, 14 Januar 2015 19:07

Auf den Nadeln °Januar 2015

Bei Maschenfein wird wieder gesammelt. Was frau so auf den Nadeln hat. Da bin ich doch gerne wieder dabei.

 

Der Skew ist schon ziemlich groß. Das war eines meiner Weihnachtsurlaubsprojekte. Von vorne sieht er so aus (die grünen und weißen Fäden sind nur hilfsweise angebracht):

 

 

 

Momentan hapert der Fortschritt daran, dass die vorderen Blenden separat gestrickt und dann angenäht werden. Und die sind ziemlich lang, aber nur 12 Maschen breit. D.h., das Riesenmonster auf dem Schoß und dauernde Kehrtwendungen... Von hinten sieht er so aus:

 

 

Dann habe ich noch neu angeschlagen, und zwar das Tuch Nymphalidea, eine freie Anleitung bei ravelry. Die Wolle mit Schattierungen ist eine Wolle, die ich von Strickspleen in meinem Urlaubs-Wickel-Wichtel-Knäuel der Podcasting-auf-Deutsch-Gruppe hatte. Es ist eine Ferner Lacewolle. Damit hatte ich schon mal ein anderes Tuch gestrickt, aber wieder geribbelt, da mir erstens die Wolle nicht gereicht hätte und zweitens mir das Ganze auch nicht gefiel. Dazu gekauft habe ich 2 Knäuel Lang Yarns Merina 200 bébé.

 

 

Und jetzt gefällt es mir gut, das Muster ist eingängig, aber es zieht sich schon etwas. Immer mal zwischendurch ein paar Reihen eben... 

 

 

Ansonsten sitze ich vermehrt am Spinnrad, denn da will ich besser werden! 

 

Fertig gestrickt habe ich das Tuch aus dem Guttut-KAL der Wollerey. Aber das zeige ich Euch noch in einem separaten Post.

 

Gesammelt wird alles hier auf Maschenfeins feinem Blog ;)

Freigegeben in Stricken
Montag, 12 Januar 2015 11:10

Der Norweger

Er ist schon etwas länger fertig, aber ich habe ihn noch nicht gezeigt. Ich hatte ihn sogar beim Winterspaziergang schon mal an, aber danach habe ich ihn erst nochmal gewaschen und etwas geblockt. Ich denke, er hat sich nicht wesentlich verändert nach dem Waschen. 

 

 

 

Er hätte auf jeden Fall etwas weiter sein können und auch etwas länger. Aber - wie heißt die Rubrik einer Podcasterin so treffend ;)? - ist mir egal, ich lass das jetzt so ;) 

 

 

 

Die Passform finde ich nicht so gelungen. Das liegt aber wohl am Schnitt. Sobald ich die Arme hebe, rutscht der Pulli (durch die Passe, die leider nicht so gut "passt") nach oben und ich habe oberhalb der Brust einen "Wulst" an Stoff ähm Wolle. Und gleichzeitig ist er dann auch zu kurz. Solange ich mich nicht bewege, ist alles ok. Vielleicht ist er ja durchs Waschen doch noch etwas länger geworden...? Muss ihn noch mal anziehen. Auf jeden Fall wird es irgendwann auch noch mal Tragefotos geben, versprochen! 

 

Ob ich jemals nochmal fair-isle stricke, ist fraglich. Das geht mir zu langsam, wo ich doch so wenig Geduld habe. Und ich habe mir teilweise schon fast die Finger verknotet dabei ;) 

 

 

 

Alles in allem bin ich aber zufrieden, denn ich habe uralt-Stash verstrickt und nur je einen Knäuel Pink und grün dazu gekauft. Getreu meinem Motto für 2015 "Weniger ist mehr" (obwohl ich ja schon 2014 angefangen habe mit dem Pullover).

 

 

 

Zwischendurch hatte ich auch noch kurz die Mottenkrise... Kommt davon, wenn man Wolle auf dem Speicher lagert... Und deswegen bin ich stark am Überlegen, ob der Rest der Wolle nicht in die Tonne fliegt. Zumindest die angefressene. Ich habe glücklicherweise weder Tiere noch Eier oder etwas anderes bedrohliches gefunden in der Wolle. 

 

Der Norweger geht dann auch noch zur Stricklust. Hier muss ich auch mal wieder die letzten Post nachlesen.

 

Anleitung

Nr. 56 aus Filati Herbst/Winter 2014/2015

Material

Gedifra Sportlife in braun

Filatura di Crosa Zara in pink und grün

 

 

Freigegeben in Stricken
Samstag, 03 Januar 2015 06:54

Die letzten Weihnachtsgeschenke

sind nun auch verschenkt. Für mein Patenkind habe ich eine Katzentunika gestrickt aus Lana Grossa Cool Wool Merino big. Die Anleitung war aus einer Simply Stricken-Zeitschrift.

 

 

 

Da ich noch Wolle übrig hatte, gab es dann noch Stulpen. Gestreift. Und mit kleiner Häkelappli.

 

 

Und aus dem Rest noch ein passendes Mützchen, eine abgewandelte Mew.

 

 

Meiner Cousine habe ich aus Gründl Spettacolo einen Casu Cowl gestrickt. 

 

 

Auch hier war noch ein Rest übrig, daraus gab es noch ein paar Bandit Mitts.

 

 

Und eine passende Mütze Scallop Lace Hat wurde auch noch genadelt, hier musste ich allerdings noch mal ein Knäuelchen nachkaufen.  

 

 

Nicht zu vergessen, die Standard-Plain-Vanilla-Socks für die Lieblingstante.

 

 

Und ich werde heute mal an meinem Guttut-Tuch weiterstricken.

 

Freigegeben in Stricken
Mittwoch, 31 Dezember 2014 14:01

Am letzten Tag des Jahres 2014

zeige ich Euch noch ein paar Weihnachtsgeschenke, die ich dieses Jahr verschenkt habe. Zuerst striped socks für Mini, sie bekam nur eine Socke an Heiligabend, da ich ja nur heimlich stricken konnte. Den zweiten habe ich heute früh noch fertig gestellt, dann kann sie sie am Samstag mitnehmen in den Skiurlaub. Ganz klassisch plain vanilla mit Streifen, Bumerangferse und Sternchenspitze, gestrickt aus Resten Regia und Lang Yarns.

 

 

Meine Freundin bekam eine stylische Öko-Wendetasche in grün/türkis/braun-Tönen, vorne bestickt mit dem Prinzessinen-Spruch. (Insider ;) )

 

 

 

 

 

hinten noch die Prinzessin mit Schleifchen

 

 

innen mit Sternchenstoff

 

 

Das schwierigste Teil war ein Wunsch meines Bruders. Für seinen Zigarrenschneider und sein Feuerzeug wollte er gerne ein Täschchen aus Leder, in das beides (separat) hineinpasst, damit sich die beiden Dinge in der Hosentasche nicht gegenseitig verkratzen und er sich nicht am Zigarrenschneider versehentlich die Fingerkuppe abschneidet. Was Mann halt so braucht ;) Ich machte mich erst mal im Internet schlau und sah mir bei YouTube den Film von Lederloius an, wie er eine Lederscheide herstellt. Und fragte mich zum wiederholten Male, warum ich eigentlich keinen handwerklichen Beruf gelernt habe ...  Gut, das entsprechende Werkzeug fehlt mir gänzlich, aber im Improvisieren bin ich ja gut. Mein Bruder hatte mir den Zigarrenschneider aufgemalt für die Maße. Das Feuerzeug hatte ich im Original, da es sein erstes - mittlerweile defektes - war. Zuerst schnitt ich mir also ein Muster für den Schneider aus etwas dickerer Pappe. Danach konnte ich die Größe der Hülle bestimmen, nähte diese aus Filz vor und passte sie an. 

 

 

Dann klebte ich das Messer mit doppelseitigem Klebeband auf ein Nadelfilz, feuchtete das Leder gut an und heftete es mit Nadeln gedehnt über dem Messer fest und ließ das Ganze so trocknen.

 

 

Zwischendurch fiel mir noch ein, dass ich ja Initialen aufsticken hätte können. Gesagt, getan! Der schwierigste Teil war das Zusammennähen. Ich hatte mir extra ein Rollenfüßchen gegönnt für die Nähmaschine, das transportiert Leder besser. Trotzdem ist es nicht so einfach, denn Leder verzeiht Fehler nicht. Trennen ist nicht möglich, da die Nadellöcher immer sichtbar bleiben. Am Ende war ich ganz zufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn es wahrlich nicht professionell ist. Aber ich glaube, ihm gefällt es super!

 

Verpackt hatte ich alle seine Geschenke in einen genähten Beutel mit Golfmotiv - sein anderes großes Hobby ;)

 

 

 

Zuletzt hatte ich noch auf Wunsch eine Filzhülle für einen Tolino genäht, bestickt mit schönen Motiven. Verwendet habe ich dabei einen letzten Stoffrest der Babydecke, da die Hülle für die Mama des Babys bestimmt ist.

 

 

Die Rückseite beherzt und fertig! Ist auch sehr gut angekommen.

 

 

 

Ich wünsche allen meinen Lesern einen guten Start in das neue Jahr 2015 und viel Erfolg - bei was auch immer...

 

Stickdateien

Love/Peace von Huups

Prinzessin von Tinimi

 

Anleitungen

Öko-Tasche von Gretelies

alles andere: Eigenwerk  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freigegeben in Sonstiges
Dienstag, 30 Dezember 2014 12:12

It isn't mindless

Ein neues - schon lange geplantes - Projekt habe ich endlich begonnen. Aus der Wool People 8 habe ich mir Skew gegönnt. Dazu fairalpaka dk in klassischem hellgrau und schwarz. 

Das fertige Modell habe ich verlinkt, das könnt ihr auf der Brooklyn Tweed Seite anschauen. Ich weiß nämlich nicht, ob ich dort ein Foto mitnehmen und hier zeigen darf. 

Durch die englische Anleitung und die Raglan-von-oben-und-Einsatz-von-Dreiecken-und-Anstrick-von-Blenden-und-Stilllegen-von-Maschen-Strickweise ist es eben nicht mindless. Aber das macht ja nichts. Frau möchte sich ja noch weiterentwickeln ;)

Zuerst zeige ich Euch mal die schöne Wolle - ich mag sie sehr gerne, die fairalpaka. Sie hat einen spitzen-Preis und fühlt sich wunderbar weich an. Sie wärmt noch dazu gut - das mag ich Frierkatze ja gerne ;) Nur eins stört mich, sie fusselt ziemlich. Ich hoffe, dass das irgendwann nachlässt.

 

 

Das ist der erste Teil in hellgrau...

 

 

und hier sieht man schon die Kombination mit den schwarzen Streifen

 

 

Es ist noch ein weiter Weg und deshalb lege ich gleich wieder los ;) 

 

 

 

Freigegeben in Stricken
Sonntag, 28 Dezember 2014 19:32

Faserverrückter Jahresrückblick 2014

 

 

Die liebe Distelfliege lädt uns wieder zu einem gemeinsamen Jahresrück- und Ausblick ein. Da mache ich dieses Jahr gerne auch mal mit und gebe meinen persönlichen Senf dazu ;)

 

1. 2014 - das Strick-, Spinn- und Häkeljahr:

  • Was für Herausforderungen hast du gemeistert?
  • Was war dein Lieblingsprojekt?

Bedingt durch meinen Unfall 2013 habe ich Anfang 2014 wieder vermehrt angefangen zu stricken. Zuletzt lagen meine Prioritäten eher beim Sticken und Nähen. Das viele Zugfahren brachte ebenfalls zusätzliche Strickzeit. Persönliche Herausforderungen waren "passende" Kleidungsstücke zu produzieren und nicht "nur" Tücher oder Socken. 

Mein Lieblingsprojekt war die Herbst-Rosina-Jacke

Nachtrag persönliche Statistik 2014

10 Paar Socken

2 Pullover

4 Jacken

3 Mützen

6 Schals/Tücher

2 Paar Stulpen

1 Kinderkleid

1 Weste

1 Babyjacke

Diverse Häkelmützen

 2. Der Stash 2014

  • Berichte von deinen Stash-Neuerrungenschaften!
  • State of the Stash: Zufrieden? Zuviel geworden? Kaum noch was Schönes da?

Mein Stash ist nicht so sehr befüllt worden. Eher habe ich versucht, etwas Abbau zu betreiben. Neu habe ich die Wolle von fairalpaka und wollerey kennengelernt. Und ich bin von beiden sehr begeistert! 

3. mein Kleiderschrank 
- Welche Sachen hast du 2014 oft und gerne getragen? (Können auch Sachen aus Vorjahren sein)

Ich trage immer Wollsocken zuhause und in manchen Stiefeln. Meine Tücher und Schals trage ich sehr oft. Die Rosina-Jacke habe ich schon mehrfach ausgeführt.  

4. Gemeinsam geht alles besser

  • Was hast du für Aktionen/-Alongs/Events mitgemacht?
  • Was waren deine virtuellen und vielleicht auch persönlichen Treffpunkte mit anderen aus der Fasercommunity?

Ich habe bei mehreren KALs mitgestrickt, das fand ich toll. U.a. die Rosina-Jacke, den Mystery-Shawl von Stephen West und den kleinen feinen Clarity-Cardigan-KAL beim Bastelschaf. Und bei zwei Wickelwichtelknäuel-Aktionen in der Podcasting-auf-Deutsch-Gruppe war ich dabei, das hat auch super Spaß gemacht und ich habe viele neue Leute kennengelernt.

Und nicht zu vergessen, ich habe eine eigene Gruppe Gießen strickt in ravelry gegründet. Hier gab es im November auch schon ein Treffen, das müssen wir unbedingt fortführen! Es war sooo spannend zu sehen, welche verschiedenen Charakteren sich hier getroffen und auf Anhieb gut verstanden haben!

Edit sagt: Bei Tichiro habe ich bei der Adventskalender-Verlosung mitgemacht und soeben gesehen, dass ich am 24. tatsächlich noch Wolle gewonnen habe * froi *! 

5. Hattest du ein Motto für 2014? Wenn ja, wie lief es damit? Hast du es umgesetzt?

Nö.

6. Was waren die schlimmsten Crafting-Unfälle und Reinfälle?

Größere Unfälle gab es eigentlich keine. Ich habe im Januar eine Riesenjacke gestrickt, die war mir viel zu groß. Ich habe sie dann sehr gerne verschenkt. Im Sommer habe ich eine weiße Baumwoll-Mischgewebe-Jacke aus altem Stash gestrickt. Die fand ich anfangs gut, hat auch gut gepasst. Dann habe ich sie dunkelblau gefärbt. Nach dem Waschen und Trocknen war sie bretthart und hat sich irgendwie verzogen. Ich mag sie nicht anziehen, ich denke, sie geht hier in die Jugend-Werkstatt mit angeschlossenem günstig-Kaufhaus. Oder habe ich sie zuletzt sogar schon abgegeben? Kann auch sein ;) Meinen Norweger finde ich auch nicht soooo toll - das mit dem 2-Farben-gleichzeitig-stricken muss ich noch üben. Oder einfach sein lassen ;)

7. Lieblings-Designer_in 2014?

Stephen West finde ich cool momentan. Bin aber nicht so sehr an eine_n DesignerIn gebunden. 

8. Song des Jahres?

Ist für mich Nothing else matters von Metallica, der schönste Hochzeitstanz des Jahres ;)

Im Auto höre ich momentan am liebsten Klassik-Radio. Das beruhigt so schön ;)

9.Buch des Jahres?

Antizyklisch - wie so oft bei mir - Tribute von Panem. Ich mag eigentlich keine Fantasy-Romane. Aber dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Bin gerade beim zweiten Teil. 

10. Film/Serie des Jahres?

Bezugnehmend auf Frage 9 fand ich die Verfilmung der Tribute eher schlecht. Ansonsten schaue ich wenig Fernsehen, höchstens interessante Dokus. Filme holen wir schon öfter mal in der Videothek, da fällt mir aber auch nichts besonderes ein auf Anhieb. Frl. Rolle hat in ihrem Rückblick gesagt, dass sie sich immer nicht an die Bücher (und Filme) erinnern kann, die sie gelesen hat. Da ist mir direkt ein Stein vom Herzen geplumst, dass es nicht nur mir so geht ;)

Jetzt fällt mir noch ein, dass ich mit meiner Tochter Das Schicksal ist ein mieser Verräter geschaut habe. Der Film war sehr schön. Aber super traurig, ich habe wohl 2 Päckchen Taschentücher verbraucht beim Schauen. Und Sein letztes Rennen mit Dieter Hallervorden fand ich auch einen netten deutschen Film (kein Klamauk ;) ).

11. Drei Dinge, die du nicht hättest missen wollen?

Schwierig. Oder zu persönlich ;)

12. Drei Dinge, auf die du gut hättest verzichten können?

Die Nachwirkungen meiner Nasenfraktur.

Die Fahrten mit dem öffentlichen Nahverkehr.

13. Was hast du 2014 neues begonnen?

Podcasts hören und schauen!

Edit sagt: Und nach englischen Anleitungen stricken.

14. Wovon hast du dich 2014 getrennt?

Endgültig von vielem aus der Vergangenheit.

15. 2014 in einem Wort?

Anstrengend!

16. Hast du ein Motto für 2015? Und wenn ja, welches?

Weniger ist mehr. 

 

Entschuldigt bitte die komischen Editierungen, ich bekomme es nicht mehr besser hin ;(

Freigegeben in Sonstiges
Samstag, 06 Dezember 2014 08:32

Was zwischen den Jahren gut tut...

Da surft man frühmorgens - wegen arglistiger Uhrtäuschung oder waren es die Augen...? - so ein bissl herum auf den einschlägigen Blogs, möchte Tombola-Gewinne einstreichen und was passiert? Ehe man sich versieht, hat man es schon wieder getan! Bei einem Mystery-KAL für ein Tuch habe ich mich angemeldet. Wäre ja noch nicht so schlimm. Wenn man nicht dazu auch die passende Wolle bräuchte... Und wieder hat das Konto Bulimie ... Aber irgendwie muss das hart erarbeitete Weihnachtsgeld ja unter die Leute, ne... ;)?

 

 

Lange Rede, kurzer Sinn, ich mache beim Guttut-KAL von Frau Wollich mit. Bei ihr kann man gleich die passenden Garnsets bestellen. Und da mich ihre Seite wollerey und die schöne kuschelig weich anmutende Wolle soooo angesprochen hat, bin ich dabei! Der KAL startet am 24.12.2014 mit 3 Anleitungen. Und da ich in dieser Zeit Urlaub habe, passt das wunderbar. Bei ravelry gibt es auch die passende Gruppe. Und jetzt heißt es erst mal warten. Und Tee trinken. Und stricken selbstverständlich ;) Aber erst muss ich mal in die Kälte. Habe nämlich Hühnerdienst ... ;(

 

Schönen Nikolaus-Tag wünsche ich allseits!

 

PS. Liebe Bettina, falls ich Dich dieses mal angefixt haben sollte... kann ich nix für ... würde ich mich freuen ;)

 

 

 

Freigegeben in Stricken
Dienstag, 02 Dezember 2014 16:40

Auf den Nadeln ° Dezember 2014

Bei Maschenfein werden wieder alle Werke gesammelt, die im Moment auf den Nadeln sind - und zwar für den Dezember! Endspurt 2014 sozusagen. Ich bin mit den Weihnachtsgeschenken beschäftigt, deswegen hier nur ein kleines Bildchen davon... 

 

 

Solltet ihr mehr sehen wollen, bei ravelry ist alles eingestellt, da lesen die Christkinder nicht mit ;)

 

Dann bin ich beim Norweger-Pullover an der Passe angekommen. Das werde ich aber wohl noch mal aufmachen und neu stricken mit kürzeren Spannfäden und anderer Technik.

 

 

Das nächste größere Projekt ist dann eine Strickjacke aus der neuen Wool People 8. Darauf gebracht haben mich - wie so oft zuletzt - die liebe Bettina aka Zwitscherhexe sowie tichiro. Ich habe aber noch nicht begonnen, erst mal noch s.o. ... 

 

 

 

Dann werde ich mal schauen, wer schon bei Marisa gepostet hat, was er/sie alles auf den Nadeln hat ... 

 

PS. Im übrigen macht tichiro wieder eine wunderbare Adventskalender-Aktion, verbunden mit einer Tombola und einer großén Spendenaktion - da müsst ihr unbedingt mal reinschauen!

 

 

 

Freigegeben in Stricken
Sonntag, 30 November 2014 07:12

Exploration Station

Endlich habe ich die Fäden vernäht und ihn gespannt. Den mysteriösen Schal. Von Stephen West. Aus dem KnitAlong 2014. Erst fand ich ihn nicht so toll. Lag aber eigentlich nur an der Tuchform. Die Wolle macht sich sehr schön, ist weich und die Farben sind auch toll. 

 

 

 

Aaaaber - nachdem ich ihn schön ausgespannt hatte, ist er richtig toll gewachsen und sieht am Hals richtig schön aus!

 

 

FAZIT: Er bleibt bei mir! Und ich könnte mir vorstellen, ihn nochmal zu stricken. Und ich bin sicher beim nächsten KAL von Stephen West wieder dabei!

 

 

Freigegeben in Stricken
Seite 18 von 27

Suchst du was genaues?

Folge mir auf

mit Eingabe geht's los