Dienstag, 12 Februar 2013 07:51

Lieblingstante-Kissen

Meine Lieblingstante hatte letzte Woche einen besonderen Geburtstag zu feiern. Und als ich neulich bei Griselda von Machwerk das Biscuit-Kissen sah, wusste ich gleich, das ist was für die Tante! Gestern konnte ich ihr dann endlich das Kissen überreichen und heute zeige ich es Euch beim Creadienstag (#3 for me).

Ich habe passende Stoffe in Farben, die sie mag, ausgesucht und losgelegt. Zuerst werden einzelne Quadrate geschnitten und unter Faltenlegung aufeinander genäht, während dem Nähen mit Füllwatte gefüllt. Hört sich viel schwieriger an, als es ist. In Griseldas Beitrag könnt ihr das sehr gut nachlesen.

 

 

Danach werden die einzelnen Biscuits aneinandergenäht. Ich habe Griseldas Idee aufgenommen, das Ganze dann noch zu doppeln. Auch die Paspel habe ich selbst hergestellt nach der Anleitung von Nahtzugabe. Das ist ganz einfach - schwieriger fand ich dann das korrekte Einnähen. Mein Kopf musste sich ganz schön anstrengen, bis ich den Reißverschluß inklusive Paspel so hatte, wie ich ihn haben wollte.

 

 

Auf der Rückseite noch eine schöne Appli und fertig. Pustekuchen. Habe noch einige Fehler gefunden. Also - Kissen wieder raus, eine Seite aufgetrennt und korrigiert, was rausschaute/schief war. Das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Vielen Dank für die tolle Inspiration von Griselda und Happy Birthday Lieblingstante!

 

Was die anderen Creativen noch so zaubern, seht ihr hier beim Creadienstag.

 

Anleitung:

von Colette Wolff aus dem Buch Manipulating Fabric , gesehen bei Griselda

Stoffe:

aus dem Lager, DaWanda und örtliches Kaufhaus

Fazit:

Tolle Idee, leicht umzusetzen, aber unbedingt VOR dem Fertigstellen auf Fehler überprüfen!

 

 

Freigegeben in Nähen
mit Eingabe geht's los