Donnerstag, 22 September 2016 14:14

Recycling

Letztens, beim Kleiderschrank sortieren, sortierten wir auch Kleidung, die schon lange aussortiert war. Man(n) sich aber noch nicht trennen konnte. Unter anderem ein grünes Batik-Hemd von Homeboy, kennt das noch jemand? Also das Label, nicht das Hemd ;)

  

 

Perfekt, um schöne Projekttaschen daraus zu nähen. Ich mag wiederverwenden einfach gerne. Wir werfen schon genug weg... Zuerst habe ich eine Tasche für einen Tausch genäht. Schlicht mit schwarzem Schlupp und aufgestickten Initialen. Und einem Libellen-Anhänger für ihr aktuelles Projekt.

 

 

Ich musste mir auch gleich noch ein Täschchen nähen. Kombiniert mit pink/rosa gefällt mir das gut.

 

 

Zusätzlich verwendet habe ich hier die Knopfleiste, Hemdtasche und das Label. Ich finde sie cool.

 

 

Innen hat sie ein schönes ungebügeltes Streifenfutter

 

 

Passt super zu den Socken, die ich anschlagen möchte. Die Wolle habe ich von der lieben Marce in einem swap aus der USA geschickt bekommen. Sie muß jetzt endlich mal auf die Nadeln!

 

 

Unter und auf den Nadeln im September wandert dieser Blogbeitrag zu Marisa; das Tuch Hinata nach ihrer Anleitung  wächst auch fleißig...

 

 

Happy knitting!

 

Freigegeben in Nähen
Dienstag, 23 August 2016 12:42

Old town wächst

So habe ich auch noch nie gestrickt. Von oben nach unten schon. Aber dann zuerst die Ärmel nach den Schultern? Nö. 

 

 

Finde ich aber richtig gut, denn jetzt brauche ich nur noch den Körper stricken  ;) Die  Anleitung ist Old town, gestrickt wird mit Wollmeise pure.

 

Meine Fortschritte schicke ich gleich mal zu Marisa Auf-den-Nadeln-im-August.

 

Und dann, liebe Anneli, stell Dir vor - ich habe heute Wolle gekauft. Unter anderem Silkhair von Lana Grossa in grau und gelb! Ich fand sie plötzlich gar nicht mehr so kratzig am Hals ;) und *pssst* sie war reduziert ... Genau wie die Puntino, so eine schöne Farbe, auch da konnte ich nicht widerstehen. Die Knöpfe, die ich für Sophies Einschulungs-Outfit kaufen "musste", waren eh schon so teuer, da kam es auf ein bißchen Wolle auch nicht mehr an...

 

 

Happy knitting!

 

 

 

 

Freigegeben in Stricken
Sonntag, 14 August 2016 13:46

So treu...

habe ich an meinem Tuch Linientreu gestrickt...

 

 

 

Es machte so einen Spaß, den Farbverlauf der selbstgesponnenen Sommerblume zu beobachten und später zu überlegen, welche Qualitäten und Farben ich dazu nehme, da die 100 g handgesponnene nicht reichten. 

 

 

 

Das Tuch ist riesengroß geworden und hat sich wunderbar ausspannen lassen. Die ersten 3 Dreiecke hatte ich leider mit einer kleineren Nadelstärke gestrickt, aber auch das ist gut ausgespannt. In  manchen Teilen sieht man leider die Spannfäden und die Übergänge in den Dreiecken sind manchmal nicht korrekt. Aber wer will schon korrekt, wenn es echte Handarbeit ist? Ich jedenfalls nicht. Außerdem sehe das sowieso nur ich selbst. 

 

 

Meine Lieblingsfotografin hat tolle Fotos gemacht. Und glücklicherweise hatten wir auch herrliches Wetter dafür.

 

 

Die Anleitung ist toll geschrieben von Ute Nawratil.

 

 

Gestern habe ich dann noch eine Maschenprobe gestrickt für Old town, eine Strickjacke, die ich mir aus Wollmeise pure stricken werde. Die Anleitung habe ich im Zuge der MMM21016-Aktion der Podcasting-auf-Deutsch-Gruppe gewonnen, danke an die liebe Ina!

 

 

Und alles zusammen schicke ich zu Marisa Auf-den-Nadeln.

Happy knitting!

Freigegeben in Stricken
Freitag, 05 August 2016 19:20

Allotrope Pullover

Manchmal braucht es einen kleinen Schubser. Den habe ich in der Podcasting-auf-deutsch-Gruppe bei ravelry erhalten. Motto des Monats August ist "UFOs abarbeiten". Ich halte mich nicht immer an die Motten (heißt die Mehrzahl echt so...?), aber diesmal will es der Zufall. Ich schrieb meine Ziele für den August auf und dabei fiel mir der Allotrope Pullover in die Hände. Nur noch ein halber Ärmel war zu stricken. Vielmehr musste ich einen halben Ärmel erst mal ribbeln und dann den ganzen Ärmel neu stricken, da ich mich beim Maschen aufnehmen vertan hatte. Kommt davon, wenn man morgens um 5 Uhr wach liegt und meint, man könne schon Ärmel einstricken... Nächstens nehme ich da lieber eine einfache Socke oder ähnliches zur Hand. 

 

 

Nachdem ich den Fehler bemerkt hatte, kam das gute Stück erst mal in die Tasche. Hatte er nun davon. Als ich ihn jetzt, um ein aktuelles Foto zu machen, aus seiner dunklen Höhle entließ, wollte ich nur mal eben den Ärmel ribbeln. Und plötzlich hatte ich wieder Lust drauf. Und ehe ich mich versah, hatte ich den Ärmel komplett neu gestrickt. Geht doch ;)

 

 

Gestern bekam er noch ein Entspannungsbad und heute durfte er dann in den Garten. An mir. Zum Fotografieren. Nicht die besten Fotos - es war eigentlich schon zu dunkel - aber man kann trotzdem genug erkennen.

 

 

Gestrickt aus 267 g fairalpaka fingering. Mit 2,5er Nadeln (!). Die Anleitung ist von Mari Chuba und im Heft  Knitscene Fall 2015 erschienen. 

 

 

Der Rücken hat tolle eingestrickte Abnäher. Ich dachte erst, der Pullover sei insgesamt zu weit, aber er passt richtig gut. Jetzt könnte der Herbst kommen - aber ich finde, das hat noch Zeit. 

 

 

Happy knitting!

Den fertigen Pullover stelle ich bei Marisas Monatsaktion Auf-den-Nadeln vor. 

 

Freigegeben in Stricken

Am 1. April hat der KAL für die Fallreep-Socken gestartet. Wer wollte, konnte zeitgleich mit den anderen Mädels im Hangout anschlagen. Und das hat richtig Spaß  gemacht.  Es gibt tolle Sachen zu gewinnen. Alle Details habe ich hier bereits verraten. Einstieg ist noch möglich! 

 

 

Meine Wolle ist von Etherische Öle und mehr. Sie macht sich toll.

 

 

 

Leider habe ich anfangs gleich einen Zopf falsch gekreuzt. Sieht man aber nur bei genauem Hinsehen und wenn man aus der Branche ist. Getreu dem Motto "mir egal, ich lass das jetzt so" habe ich nicht geribbelt. Zwei verschiedene Füße, oder?

 

 

 

Diese und ein weiteres paar Socken sind meine aktuellen Projekte auf den Nadeln. Glaubt ihr nicht? Ok, zwei Decken und zwei Tücher sind noch in Arbeit. Aber gerade düfen die vier im Schrank Frühlingsschlaf machen. Zählt nicht.

Der Beitrag geht nun zu Marisas monatlicher Aktion Auf-den-Nadeln. Schaut mal vorbei, letzten Monat gab es über 100 tolle Beiträge!

 

Btw - der Paulie ist fertig. Ihm fehlen nur noch Knöpfe. Coming soon.

 

Freigegeben in Stricken
Donnerstag, 17 März 2016 09:36

3-color-cashmere-shawl

Eine tolle Anleitung von Joji Locatelli. Nach dem 3-color-cashmere-cowl gab es nun noch ein Tuch in ähnlicher Mustervariante. Gestrickt habe ich es im KAL der Grocery Girls. Es ging sehr schnell zu stricken - nur beim Laceteil musste ich mal 3 Reihen zurück... Macht keinen Spaß bei den langen Reihen. Aber hat sich gelohnt. Das Tuch ist riesig geworden, man kann sich schön einkuscheln drin. Und bei den derzeitigen morgendlichen Temperaturen kann man es noch gut gebrauchen. 

 

 

Gestrickt aus Artesano 4ply superfine Alpaca. Mit Nadeln Nr. 4 Knitpro Symphonie gestrickt, es wiegt gut 200 g. Gezeigt bei Stricklust. Und bei Marisa. Denn sie lässt auch FOs zu bei Auf-den-Nadeln.

 

 

Jetzt fragt Ihr Euch sicher - zu recht - was war denn nun mit Paulie? Einen halben Ärmel habe ich gestrickt. Aber dann gingen mir die Stricknadeln so auf die Nerven, dass ich es erst mal zur Seite gelegt habe. Ich fand die Chiaogoo mit den drehbaren Seilen so toll. Aber ein langes Seil für Ärmel zu stricken ist irgendwie doof. Habe mir jetzt die HiyaHiya sharp bestellt in der passenden Größe. Momentan sind das - obwohl Metall - meine Lieblingsnadeln. Mit den oben verwendeten Knitpros bin ich auch auf Kriegsfuß. Die Qualität ist wirklich nicht berauschend, finde ich. Beim Stricken ist mir mehrfach die Holznadel aus der Hülle gerutscht. Und was das mitten in der Reihe heißt... kann sich jeder vorstellen... 

 

Welche Nadeln sind denn Eure Favoriten? 

 

 

Freigegeben in Stricken
Freitag, 08 Januar 2016 09:25

Easy Dreieckstuch

Getreu dem Motto "cast on baby" habe ich noch etwas Neues begonnen. An Paulie kann ich nicht weiter stricken, da die bestellten Nadeln noch nicht da sind. Das Rauhnächte-Tuch ist fertig, das zeige ich Euch separat nochmal. Den zweiten Featherweight Cardigan habe ich vorbereitet, selbstgesponnenes Garn gewickelt und eine Maschenprobe gestrickt.

 

 

Auch hier warte ich auf bestellte Nadeln. Da ich vor ein paar Tagen noch ein Schnäppchen gemacht habe, nämlich 4 Knäuel Lace pearls von Lana Grossa, habe ich diese gleich mal angeschlagen.

 

 

Bevor der Winter - welcher Winter eigentlich? - ganz vorbei und das Tragen von dicken Tüchern nicht mehr nötig ist. Obwohl Frostbeulen ja immer Tücher tragen können... Jedenfalls wird es ein easy Dreieckstuch designed von Marisa aka Maschenfein. Die Anleitung ist übrigens kostenlos, vielen Dank, liebe Marisa, hierfür!

 

 

Selbstverständlich geht auch dieser Anschlag noch zu Auf-den-Nadeln-im-Januar, gesammelt ebenfalls von Marisa. 

Freigegeben in Stricken
Montag, 04 Januar 2016 08:10

Rauhnächte

Bereits im November habe ich mir selbst ein Weihnachtsgeschenk gemacht. Ich habe mir bei Wollträume ein Überraschungspaket mit dem Namen "Mystische Weihnachten" bestellt. Es kam dann auch schon Anfang Dezember, ich habe es brav im Schrank versteckt und erst an Heiligabend geöffnet. Das Paket enthielt 2 Stränge handgefärbte Feinheit (Unikate), ein uni türkis (oder ist es eher blau...?) und ein Wilder, dazu gab es eine Anleitung für ein einfaches Tuch von knitcat-design, extra entworfen für diese Wolle und dieses Paket. Lebkuchen und Tee waren auch noch dabei. Das Paket war sehr liebevoll verpackt und zum Tuch gibt es noch Erklärungen zu den Rauhnächten, das fand ich sehr interessant. Die Wolle ist schon mal ein Traum, sooo schön weich und lässt sich gut stricken. Die werde ich sicher nochmal bestellen. Mit der Farbwahl bin ich nicht ganz so glücklich, aber so ist das eben mit Überaschungspaketen. Das türkis (blau) gefällt mir sehr gut, das bunte ist nicht ganz mein Fall. Aber das ist, wie gesagt, meine persönliche Meinung und Vorliebe. Ich habe trotzdem beschlossen, das Tuch genau so zu stricken, da ich die Idee dahinter sehr schön finde und die Arbeit von Catrin und Anja wertschätzen möchte. 

Eigentlich wollte ich ja nichts Neues mehr anschlagen (obwohl ich gar nicht so viele Projekte habe aktuell). Aber am Paulie kann ich nicht weiter - ihr wisst ja, die abgebrochene Nadel - und der Silence-KAL geht erst am Freitag weiter. Socken habe ich keine Lust. Langzeitprojekte habe ich gestern schon bearbeitet. Was liegt näher, als eben doch noch neu anzuschlagen und zwar das Tuch Rauhnächte. Es ist ein gutes nebenbei-Projekt, da ich aktuell nur in der Hinreihe jeweils die gleichen Zunahmen machen muss, bis der erste Strang verstrickt ist. 

 

 

Nur wickeln musste ich den Strang mit der Hand, da beide Wollwickler nicht zur Hand waren... Passend zum Kuscheltuch liegt heute morgen Schnee, der Winter schaut wohl doch kurz vorbei...

 

 

Somit gehen die Rauhnächte auch noch zu Auf-den-Nadeln-im-Januar bei Marisa. 

Freigegeben in Stricken
Sonntag, 03 Januar 2016 10:14

Auf den Nadeln ° Januar 2016

Angeschlagen habe ich ihn noch an Sylvester. Trotzdem ist er auf meinen Nadeln im Januar. Der Paulie. Eine kostenfreie Anleitung von Isabell Kraemer, zu finden in ravelry. Besser gesagt ist er momentan nur auf einer Nadel. Die zweite ist leider zerbrochen. Sie wurde zwar behandelt, aber die OP hat Spuren hinterlassen, die beim Stricken stören, es flutscht nicht mehr so richtig. Ich werde also neue kaufen müssen, da ich in Nadelstärke 3,0 komischerweise nur ein paar Spitzen habe. Dieser Vorfall berechtigt mich jedoch zum Kauf von weiteren Chiaogoo-Nadelspitzen, die ich sehr mag, weil sich die Seile drehen. 

Aber nun zu Paulie. Ich denke dabei ja immer "Paul - wer zum Teufel ist eigentlich Paul...?" Kennt ihr noch die Werbung ...? Egal, ich mag den Namen Paulie und deswegen heißt mein Paulie eben auch Paulie. Im Oktober letzten Jahres war ich beim Herbstsale der Rohrspatz&Wollmeise in Pfaffenhofen und nahm unter anderem 3 Stränge Twin in "Maus alt" und einen Strang "Gänsefüschen" mit. Vom Gänsefüsschen habe ich nur noch gut 50 g übrig, da der Rest schon in meinen Doodler gewandert ist. Laut meinen Berechnungen sollte das Blümchen für die Streifen aber ausreichen. Ich zweifelte an der Länge  der Raglanlinie und meine Nachforschungen in ravelry bestätigten dies, hier strickte ich ein paar Reihen mehr. Auch dachte ich, der Paulie könnte zu eng sein, gestrickt habe ich nach Größe xs, meine Maschenprobe war jedoch eine Masche weniger, das ergibt etwas mehr Weite. Ich habe dennoch eine weitere Zunahmerunde gestrickt und denke jetzt fast, er wird zu groß. Die Ärmel sind jetzt ausreichend, aber der Körper kommt mir etwas weit vor. Hätte ich zwei aktive Stricknadeln, könnte ich weiterstricken und somit mehr von der Passform sehen...

 

 

Das ganze schicke ich zu Maschenfein, dort fasst Marisa wieder alle Januar-Projekte zusammen.

 

 

Freigegeben in Stricken
Donnerstag, 29 Oktober 2015 08:33

Zackenschal

Dank der langen Autofahrt in den Süden Deutschlands ist das Langzeitprojekt ZickZack scarf von Cristy Klamm endlich mal beendet. Inspiriert von der lieben Anneli aka Fadengold war mir sofort klar,  so einen braucht Fritzi auch. Aber aus schöner weicher Wolle,  denn am Hals bin ich sehr empfindlich. Ich erstand 4 Knäuel der Langyarns Mille Colori Baby, ein Merino-Dochtgarn mit superwash-Ausrüstung. 

 

 

Los gings dann und ich stellte schnell fest, dass diese 4 Knäuel nicht ausreichen werden. Es kamen also noch zwei dazu. 

 

 

Dieses Projekt begleitete mich zu diversen Stricktreffs und auf Autofahrten, denn es ist ein einfaches und einprägsames Muster, bei dem nebenher auch gequatscht werden kann. Und da wir ein paar Tage Urlaub nutzten, um den Süden zu bereisen (und den Herbstsale der Wollmeise zu besuchen - aber davon berichte ich Euch separat), hatte ich viel Strickzeit als Beifahrerin. Und jetzt ist er fertig. Er ist 215 cm lang geworden - gute Länge, wie ich finde!

 

 

Und er wiegt 280 g. Die Knäuel waren sehr ungleichmäßig. Ich habe - nur von einer Farbe - noch 12 g übrig. 

 

 

 

Der Herbst kann kommen!

 

Inspirieren möchte ich noch die Mitstrickerinnen der Stricklust und bei Marisas abgekettet-Auf-den-Nadeln-im-Oktober-Aktion!

Freigegeben in Stricken
Seite 1 von 5