Samstag, 14 Juli 2012 05:48

Marjellchens Weekender

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

puhh, hab ich geschwitzt teilweise... Dat Marjellchen war jar nich so einfach zu Nähen ... Finde ich zumindest. Für Nähanfänger defintiv untauglich. Aber das steht ja auch schon in Rikes Produktbeschreibung! Glücklicherweise nähe ich ja schon etwas länger und bin deswegen einigermassen klar gekommen. Es ist die passende Tasche zu meinem Dirndl, die kann ich schon mal zeigen. Das Dirndl folgt. Heute gehen wir zu einer Mottoparty und dann werden auch Tragebilder gemacht.

 

Marjellchen hab ich komplett mit Volumenvlies abgefüttert, nur den Boden mit einer dickeren Einlage versehen. Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wie man das Täschchen komplett mit Bodentuch verstärkt noch bewältigen sollte... Gekämpft hab ich mit den eingesetzten Seitenteilen und auch ein paar Fältchen produziert. Macht aber nichts. Trotzdem ist das Marjellchen sehr schön geworden, finde ich. Stickdatei Alpenschick von Tinimi und Anleitung Marjellchens Weekender von Rikes Welt. Die Tasche habe ich nur mit kurzen Henkeln versehen - dabei hab ich beim Bügeln noch das Kunstleder versaut und musste eine Riemenabdeckung nochmal neu nähen *grrrr*


Eventuell werde ich die Tasche noch zusätzlich mit einem festen Boden versehen. Damit sie "Stand" hat. Leider hab ich auf die Schnelle keine Taschenbodennägel bekommen, vll. fällt mir noch eine Alternative ein. Da ich vergessen hatte, mein Label anzubringen, hab ich noch einen RV-Anhänger gebastelt. 


Ein paar Bilder vom Dirndl-Nähen hab ich auch schon mal. Vom "alten" Dirndl hab ich doch nichts verwendet, denn meine Cousine findet es soooo schön und sie bekommt es nun geschenkt!


Aber den aubergine-farbenen bestickten Taft hab ich für die Schürze verwendet und im örtlichen Kaufhaus einen sehr schönen günstigen farblich passenden Stoff fürs Kleid gefunden. Ganz schön bunt für meine Verhältnisse!


 

Gelesen 3829 mal Letzte Änderung am Dienstag, 24 Juli 2012 14:42

Schreibe einen Kommentar