Montag, 02 April 2018 20:17

Abalone Shawl

Beim letzten Kreativ-Wochenende in Daaden mit HandHerzSeele lernte ich die liebe Margit von Alte Künste kennen. Margit färbt ausschließlich mit Pflanzen- und Naturfarben nach historischen Methoden. Dabei entsehen  die schönsten Färbungen. Für ihre Marktstände braucht sie, um ihre Farben und Qualitäten besser präsentieren zu können, selbstverständlich Muster. Und sie kann diese nicht alle selbst anfertigen, das lässt ihre Zeit neben den Färbetöpfen nicht zu. Bei so einem Wochenende mit vielen Strickerinnen ist es doch naheliegend, dass jemand Lust hat, sie da zu unterstützen...

Fakten

  • Wolle

    Handgefärbte Yak Lace von Alte Künste, 400 m Lauflänge auf 50 g, ca. 43 g Honigtopf, ca. 21 g Rubin

  • Nadeln

    3,5 mm

  • Anleitung

    Abalone shawl

  • Autor

    Carle' Dehning

Freigegeben in Stricken
Samstag, 24 März 2018 23:29

Persica

Die diesjährige H & H Cologne ist beendet. Mein Wartezeitverkürzungsprojekt bis zum Besuch der H & H auch. Freundlicherweise habe ich von Lana Grossa einen Knäuel Shades of Alpaca Silk zur Verfügung gestellt bekommen. Und eine (fast) fertige Anleitung hatte ich auch noch in der Schublade. 

Fakten

Freigegeben in Anleitungen
Sonntag, 11 März 2018 11:53

Radiate

Schon lange wollte ich mal wieder handgesponnenes Garn verstricken. Zum Beispiel die wunderbare Fasermischung mit Seide, die ich Eisbonbon genannt habe. Der Pullover Radiate aus der Interpretations Volume 4 gefiel mir auch sehr gut. Warum diese beiden also nicht zusammenführen? Die zweite Qualität, die ich benötigte, fand sich ebenso im handgesponnenen Stash.

Fakten

  • Wolle

    238 g Eisbonbon, handgesponnen aus 50 % Merino und 50 % Seide
                                                           122 g Kieselsteine am Meer, handgesponnen aus 100 % Polwarth
                                                            22 g Austermann Merino 160 türkis

  • Nadeln

    4,00 mm

  • Anleitung

    Radiate erschienen in Interpretations Volume 4

  • Autor

    Joji Locatelli

Freigegeben in Stricken
Samstag, 13 Januar 2018 20:58

Passt perfekt!

Solange die Eindrücke noch so frisch sind, berichte ich Euch vom letzten Wochenende. Ich nehme immer sehr gerne an Cordulas Veranstaltungen teil. Und wie sollte man das neue Jahr besser beginnen als mit einem tollen Kreativ-Wochenende?

Freigegeben in Stricken
Freitag, 05 Januar 2018 13:46

No Frills Cardigan

Im Dezember habe ich mir noch schnell eine Kuscheljacke gestrickt. Es ging wirklich schnell - glaubt mir! War so gar nicht geplant. Aber der No Frills Cardigan sprang mich immer wieder an, ob auf Instagram oder Ravelry... 

Im Lager befanden sich noch 3 Stränge Pinta Solids von Pascuali  in schönem silbergrau. Die Pinta ist eigentlich eine Sockenwolle, aber viel zu schade für Socken, da sie 20 % Seide enthält. Dazu musste ich allerdings Mohair kaufen, denn das findet sich bei mir höchstens in Einzelknäueln. Ich bin da ja ein bißchen empfindlich ... 

Fakten

Freigegeben in Stricken
Mittwoch, 03 Januar 2018 00:49

Pieceful Cardigan

Endich kann ich Euch mal den fertigen Pieceful Cardigan zeigen. Begonnen hat alles bereits im August, als ich von Schachenmayr gefragt wurde, ob ich den Mixandknitkal mitstricken möchte. Hier in meinem ersten Post findet ihr meine Planung. Weitere Details könnt ihr hier im Zwischenstand nachlesen.

Ab Mitte Oktober habe ich dann mal mehr und mal weniger fleißig gestrickt. Ganz fertig war ich dann am 15. Dezember, nur fotografiert war die Jacke noch nicht. Gestern - zwischen zwei Regenschauern - konnten wir schnell Fotos machen. Das Licht ist nicht das Beste, aber seht selbst.

Fakten

Freigegeben in Stricken
Samstag, 30 Dezember 2017 23:13

Auf den Nadeln ° Dezember 2017

Am letzten Tag des Jahres schreibe ich noch schnell einen Blogpost. Ich könnte noch so viele Projekte, die bereits fertig sind, vorstellen. Doch leider fehlt es momentan an guten Bildern. Tageslicht hat man nur am Wochenende und dann bin ich meist nicht fotogen... 

Auch einen Jahresrückblick wird es hier nicht geben. Nur soviel: Gemäss Ravelry habe ich in 2017 ca. 22 km Wolle verstrickt. Ich denke, es war sogar noch mehr. Nicht soo schlecht.

Aber jetzt zu einem Projekt, welches schon länger fertig ist aber noch nie getragen wurde. Vermutlich aufgrund der warmen Wolle in Kombination mit den kurzen Ärmeln. Aber der Reihe nach.

Bereits beim Boggertreffen 2016 in Berlin durfte ich mir die hübsche Juniper Moon Farm Herriot Fine mitnehmen.

Fakten

  • Nadeln

    3,25 und 3,75 mm

Freigegeben in Stricken
Sonntag, 19 November 2017 04:59

Pieceful Cardigan - ein Zwischenstand

Mein Pieceful Cardigan wächst. Aber nur langsam, um ehrlich zu sein. Bereits am 7. Oktober startete der mixandknitkal bei Schachenmayr. Die liebe Tanja hat eine Jacke entworfen, die genau meinem Stil entspricht. Als Sabine von Schachenmayr mich fragte, ob ich dabei sein möchte, habe ich nicht sehr lange überlegt. Schon ein bißchen - da mir gleich klar war, das wird kein Zwischendurch-mal-eben-so-Projekt. Den ersten Bericht und meine Inspiration dazu findet ihr hier.

Freigegeben in Stricken
Donnerstag, 09 November 2017 12:25

Heartfelt - Auf den Nadeln November

Bereits am 30. August (Ravelry sei dank) begonnen und jetzt wieder aufgenommen ist Heartfelt, ein hübscher kleiner Cardigan, wie ich ihn mag. Die Anleitung stammt aus der Feder von Veera Välimäki und ist in der Interpretations Volume 3 zu finden. 

Begonnen hat es damit, dass ich meinen Breathing Space - er war viel zu weit - geribbelt habe. Aus der hellen Wolle habe ich auch einen Cardigan gestrickt, den zeige ich Euch ein andermal. Was tun mit dem schönen Einzelknäuel Tosh Merino light von Madelinetosh? Angestrickt habe ich den Cardigan Heartfelt, um zu sehen, ob mir das Muster zur Wolle gefällt und dann rasch 2 Stränge dazu bestellt. 

Freigegeben in Stricken
Mittwoch, 01 November 2017 20:48

A girl's best friend und Chobe 2.0

Mein letzter Post ist schon sooo lange her - über einen Monat... Liegt aber nur daran, dass ich keine Fotos machen konnte.

Morgen geht es nach Italien. Ich habe mir für meine neue Jacke - die ich hoffentlich nur in Deutschland brauche - ein Tuch gestrickt und eine passende Tasche genäht. 

Das Tuch ist A girl's best friend von Isabell Krämer. Angefangen am 1. Oktober mit dem KAL von HandHerzSeele

 

 

ist es passend zur Reise fertig geworden.

 

 

Das tolle ist, ich habe fast nur Wolle aus dem Lager verwendet. Nur einen kleinen Knäuel senfgelb musste ich kaufen, das reichte leider nicht. Ich mag die etwas außergewöhnliche Farbkombi sehr. Ich musste noch etwas jonglieren, da grau nicht für den zweiten Musterstreifen reichte. Ich habe dann die sehr gut abgelagerte Colinette Jitterbug eingefügt, die farblich gut passt. Sie ist zwar etwas stärker und fester gezwirnt, aber nach dem Entspannungsbad hat sie sich gut eingefügt.  

 

 

Und dann brauchte ich unbedingt eine graue Tasche. Die Kauftasche aus Kunstleder für 80 Euro habe ich bereits im September schnell wieder ins Regal gelegt. Dann sah ich auf Instagram bei Anluuka eine (selbstgenähte) Felltasche und erinnerte mich, dass ich auch noch schönen Fellstoff habe. Und graues Leder für den Boden - dachte ich. Dem war nicht so und ich habe mich kurzerhand entschlossen, eine ältere kurze Lederjacke zu zerschneiden. War eine gute Entscheidung, denn das Leder war nicht mehr das beste. Viel Arbeit steckt in meiner Chobe-Bag, die ich schon einmal aus Jeans genäht habe. Das Zerschneiden und Wiederzusammenfügen des Leders war sehr aufwändig. Aber es hat sich gelohnt. Die Tasche ist ein echtes Unikat und ich habe auch hier nur Dinge aus dem Lager oder Schrank verwendet. Ich mag Upcycling ja sehr - habe ich das schon mal erwähnt ;)?

 

Boden und Rücken der Tasche sind komplett aus Leder - der selbst genähte Henkel übrigens auch!

 

 

Das Vorderteil ist aus dem besagten - langhaarigen - Fell, dem ich noch einen Rahmen aus Leder verpasst habe, denn ich wusste bereits, dass sich diese langen Flusen nicht gut nähen lassen. Für die Reißverschlüsse habe ich noch Fransenanhänger aus dem Leder gebastelt. Nur den hübschen Taschenbaumler habe ich noch gekauft (für unter 10 Euro). 

 

 

Und ein passendes Kosmetiktäschchen (aus dem gleichen Stoff wie das Innenfutter und dem Leder) entstand auch noch.

 

 

Ich finde, alles passt toll zusammen und ich bin gerüstet für die morgige Reise.

 

 

Verlinkt mit Maschenfeins monatlicher Auf-den-Nadeln-Party.

 

Fakten

 

Chobe Bag - Anleitung von Elle Puls

Leder einer alten Jacke, Fellstoff von Karstadt

 

A girl's best friend - Anleitung von Isabell Kraemer 

alle Details in meinem ravelry-Projekt

Freigegeben in Stricken
Seite 3 von 24
mit Eingabe geht's los