Mittwoch, 01 November 2017 19:48

A girl's best friend und Chobe 2.0

Mein letzter Post ist schon sooo lange her - über einen Monat... Liegt aber nur daran, dass ich keine Fotos machen konnte.

Morgen geht es nach Italien. Ich habe mir für meine neue Jacke - die ich hoffentlich nur in Deutschland brauche - ein Tuch gestrickt und eine passende Tasche genäht. 

Das Tuch ist A girl's best friend von Isabell Krämer. Angefangen am 1. Oktober mit dem KAL von HandHerzSeele

 

 

ist es passend zur Reise fertig geworden.

 

 

Das tolle ist, ich habe fast nur Wolle aus dem Lager verwendet. Nur einen kleinen Knäuel senfgelb musste ich kaufen, das reichte leider nicht. Ich mag die etwas außergewöhnliche Farbkombi sehr. Ich musste noch etwas jonglieren, da grau nicht für den zweiten Musterstreifen reichte. Ich habe dann die sehr gut abgelagerte Colinette Jitterbug eingefügt, die farblich gut passt. Sie ist zwar etwas stärker und fester gezwirnt, aber nach dem Entspannungsbad hat sie sich gut eingefügt.  

 

 

Und dann brauchte ich unbedingt eine graue Tasche. Die Kauftasche aus Kunstleder für 80 Euro habe ich bereits im September schnell wieder ins Regal gelegt. Dann sah ich auf Instagram bei Anluuka eine (selbstgenähte) Felltasche und erinnerte mich, dass ich auch noch schönen Fellstoff habe. Und graues Leder für den Boden - dachte ich. Dem war nicht so und ich habe mich kurzerhand entschlossen, eine ältere kurze Lederjacke zu zerschneiden. War eine gute Entscheidung, denn das Leder war nicht mehr das beste. Viel Arbeit steckt in meiner Chobe-Bag, die ich schon einmal aus Jeans genäht habe. Das Zerschneiden und Wiederzusammenfügen des Leders war sehr aufwändig. Aber es hat sich gelohnt. Die Tasche ist ein echtes Unikat und ich habe auch hier nur Dinge aus dem Lager oder Schrank verwendet. Ich mag Upcycling ja sehr - habe ich das schon mal erwähnt ;)?

 

Boden und Rücken der Tasche sind komplett aus Leder - der selbst genähte Henkel übrigens auch!

 

 

Das Vorderteil ist aus dem besagten - langhaarigen - Fell, dem ich noch einen Rahmen aus Leder verpasst habe, denn ich wusste bereits, dass sich diese langen Flusen nicht gut nähen lassen. Für die Reißverschlüsse habe ich noch Fransenanhänger aus dem Leder gebastelt. Nur den hübschen Taschenbaumler habe ich noch gekauft (für unter 10 Euro). 

 

 

Und ein passendes Kosmetiktäschchen (aus dem gleichen Stoff wie das Innenfutter und dem Leder) entstand auch noch.

 

 

Ich finde, alles passt toll zusammen und ich bin gerüstet für die morgige Reise.

 

 

Verlinkt mit Maschenfeins monatlicher Auf-den-Nadeln-Party.

 

Fakten

 

Chobe Bag - Anleitung von Elle Puls

Leder einer alten Jacke, Fellstoff von Karstadt

 

A girl's best friend - Anleitung von Isabell Kraemer 

alle Details in meinem ravelry-Projekt

Freigegeben in Stricken
Mittwoch, 15 Februar 2017 16:49

Von Bananen und Elefanten

Als Ute aka Wollke7 ihr Fire in the sky Tuch veröffentlichte letztes Jahr habe ich die Anleitung relativ schnell gekauft. Ohne zu wissen, welche Wolle ich dafür verwenden möchte. 

 

Am Wochenende habe ich die letzten Spulen von meinem ersten Spinnrad verzwirnt, da ich es verkaufen möchte. Unter anderem die letzten 50 g aus der Tour de fleece von 2016 "Sonnenaufgang über den Elefanten".

 

 

 

Und dabei fiel mir das Garn der Tour de fleece 2015 ein. Banane. So habe ich es genannt, weil im Kammzug Banane eingemischt ist.

 

 

 

Die beiden grau-Töne der verschiedenen handgesponnenen Stränge passen super und die Länge müsste auch ausreichen. Also frisch ans Werk. Und erst mal wieder geribbelt. Weil ich mit Reihe 13 angefangen habe. Auf meinem Ausdruck fehlte irgendwie ein Teil und ich dachte mir nichts dabei, dass es mit 13 losgehen sollte. Hatte ja schon ein paar Reihen Icord gestrickt. Hätte ja sein können. 

 

 

Beim zweiten Anlauf passte alles doch besser. Außer, dass ich ein paar Mal zurückstricken musste, weil ich Zunahmen vergessen hatte. Das Gute bei zweifarbigem Patent ist, man kann immer gleich eine ganze Reihe, also beide Farben gleichzeitig, zurückstricken. Bringt einen aber nicht schneller voran, da man die Reihe ja vorher auch zweimal gestrickt hat und wieder zweimal stricken muss. Egal. Gefühlt irgendwie schon ;)

 

 

Jetzt bin ich aber schon richtig weit und hoffe, dass mein Garn reicht. An manchen Stellen trifft grau und grau aufeinander, ich habe es aber so laufen lassen. Mal sehen, wie es ausgeht.

 

 

 

Verlinkt mit Marisas Nadelparty.

 

Freigegeben in Stricken
Mittwoch, 26 Oktober 2016 19:12

Hinata

Im September rief die liebe Marisa zu einem Maschenfein-KAL auf. Teilnehmen kann jeder, der zwischen dem 15. September und dem 3. November etwas Maschenfeines strickt, sei es eine Anleitung von Marisa, z.B aus ihrem Buch Tücher stricken oder mit Wolle aus ihrem Shop. Es gibt tolle Preise zu gewinnen und wenn man seine Werke in den sozialen Medien mit dem Hashtag #maschenfeinKAL2016 versieht oder seine eigenen blogposts bei Marisa verlinkt, wandert man direkt in den Lostopf.

Ich hatte mir gerade das Buch gegönnt und mich für das Tuch Hinata entschieden. Gestrickt habe ich es aus Lana Grossa Silkhair in grau und gelb. Es wiegt leichte 148 gramm.

 

 

Allerdings habe ich nur 7 statt 9 Wiederholungen gestrickt. Einerseits ist das Tuch so schon riesig, andererseits waren die Reihen zum Schluß endlos lang und mit Verlaub - etwas langweilig. Das ist aber in meiner Ungeduld begründet, nicht in Marisas Anleitung ;)

 

 

Fazit:

Ein tolles großes Kuscheltuch. Mittlerweile wird es in vielen schönen Farbkombis gestrickt. Und sicher ist es nicht das letzte Tuch, welches ich aus dem Buch gestrickt habe.

 

Verlinkt mit

maschenfeinKAL2016 

Auf-den-Nadeln-Oktober 

Stricklust.

 

Freigegeben in Stricken
Sonntag, 15 März 2015 11:24

Blätterrauschen in rot

Ich muss ja noch den Beweis der letzten UFO-Fertigstellung erbringen ;) Fertig gestrickt war der rote Blätterrauschen-Schal im Rosina-Muster letzte Woche schon. 

 

 

Nach dem Blocken lag er herum und wartete auf sein Fotoshooting. Heute war es dann soweit.

 

 

Er ist recht lang geworden, man kann ihn ordentlich oft um den Hals drapieren oder auch mehr zur Deko verwenden - wie man gerade mag. 

 

 

Das Muster ist von der lieben Anett von der Fadenstille. Sie stellt ihre wunderbaren Designs alle kostenlos zur Verfügung. Schaut mal in ihrem Blog vorbei.

 

 

 

Zur Stricklust muss der Schal natürlich auch noch!

 

Wolle

112 g Merino Lace von Austermann, 100 % Merino extrafine in rot, doppelt verstrickt mit Nadeln Nr. 4,0

Anleitung

Blätterrauschen-Schal im Rosina-Muster von Anett

 

 

 

Freigegeben in Stricken
Mittwoch, 25 Februar 2015 18:49

Angesteckt

Die liebe Anneli und ihre Mitstrickerinnen haben mich endgültig infiziert. Ich habe ja tatsächlich nur noch 2 UFOs auf den Nadeln. Naja, ungefähr ;) Deswegen war ich heute gleich mal Wolle kaufen und bin sogar bei der "original" Wolle fündig geworden. Die Mille Colori Baby von Lang Yarns soll es sein. Ich habe ganz forsch 2 verschiedene - schön bunte - Farbverlaufsknäule gekauft. Und gleich werde ich auch anstricken. Ich werde weiter berichten. Das wird 'ne lange Nacht... 

 

 

 

Ach so, ihr wollt noch wissen, was es eigentlich werden soll? Naja, der Zick-Zack-Scarf von Christy Kamm. Eh klar, oder ;)?

 

Und zu Marisa schicke ich es auch noch. Ist ja noch Februar!

 

Und noch schnell das Anstrickbild...

 

 

 

Freigegeben in Kammer der Freude
Mittwoch, 04 Februar 2015 09:28

Nymphalidae

Die Nymphalidae ist seit längerem fertig, heute zeige ich sie Euch dann mal in ihrer ganzen Pracht.

 

 

Es ist ein wunderbares weiches, leichtes, großes, asymmetrisches Tuch geworden. 

 

 

Man kann sie in vielerlei Arten drapieren. und sie hält richtig warm. 

 

 

Meiner Tochter gefiel sie sehr gut (welch Wunder ;) ) und deshalb darf sie sie tragen. Bestimmt leihe ich sie mir auch mal aus ;)

 

 

 

Zur Stricklust schicke ich die Nymphe dann auch noch ;)

 

Edit sagt, dass ich mir gerade selbst EINEN Stern verpasst habe ;)

 

Wolle

Ferner Lace Wolle - aus meinem Urlaubswickelwichtelknäuel 2014 von Elke

Lang Yarns Merino 200 Bébé 

Anleitung

Nymphalidae von Melinda VerMeer

 

 

Freigegeben in Stricken
Samstag, 06 Dezember 2014 07:32

Was zwischen den Jahren gut tut...

Da surft man frühmorgens - wegen arglistiger Uhrtäuschung oder waren es die Augen...? - so ein bissl herum auf den einschlägigen Blogs, möchte Tombola-Gewinne einstreichen und was passiert? Ehe man sich versieht, hat man es schon wieder getan! Bei einem Mystery-KAL für ein Tuch habe ich mich angemeldet. Wäre ja noch nicht so schlimm. Wenn man nicht dazu auch die passende Wolle bräuchte... Und wieder hat das Konto Bulimie ... Aber irgendwie muss das hart erarbeitete Weihnachtsgeld ja unter die Leute, ne... ;)?

 

 

Lange Rede, kurzer Sinn, ich mache beim Guttut-KAL von Frau Wollich mit. Bei ihr kann man gleich die passenden Garnsets bestellen. Und da mich ihre Seite wollerey und die schöne kuschelig weich anmutende Wolle soooo angesprochen hat, bin ich dabei! Der KAL startet am 24.12.2014 mit 3 Anleitungen. Und da ich in dieser Zeit Urlaub habe, passt das wunderbar. Bei ravelry gibt es auch die passende Gruppe. Und jetzt heißt es erst mal warten. Und Tee trinken. Und stricken selbstverständlich ;) Aber erst muss ich mal in die Kälte. Habe nämlich Hühnerdienst ... ;(

 

Schönen Nikolaus-Tag wünsche ich allseits!

 

PS. Liebe Bettina, falls ich Dich dieses mal angefixt haben sollte... kann ich nix für ... würde ich mich freuen ;)

 

 

 

Freigegeben in Stricken
Donnerstag, 04 September 2014 07:44

Dolcezza

Fertig geworden ist Dolcezza.

 

 

Es ist ein schöner großer kuschliger Schal geworden, wiegt allerdings auch 300 g.

 

 

Gestrickt aus der wunderbaren Araucania Puelo. Leider hatte ich erst nur 2 Stränge, den dritten dann noch nachgekauft, trotz gleicher Partie ist dieser leider ganz anders. Die Färbung sowie die Wolle, sie fühlt sich irgendwie anders an.

 

 

Habe ihn aber trotzdem so dran gestrickt, wer es nicht weiß, denkt, es soll so sein. Ist eben der Farbverlauf der Wolle ;) 

 

 

 

Das Ganze geht dann heute zu RUMS und zu Stricklust.

 

Material

300 g Araucania Puelo

Anleitung

Dolcezza von Emma Fassio

 

Freigegeben in Stricken
Freitag, 15 August 2014 21:37

Blätterrauschen

So, nun habe ich mich - da ich keine passende Wolle zur Pelzwolle gefunden habe - doch erst mal für ein anderes Projekt entschieden. Nämlich - hatte ich schon lange vor - einen roten Schal zu stricken. Gekauft habe ich Merino Lace von Austermann. 350 m auf 25 g - also superdünn ...

 

 

Deswegen stricke ich auch mit doppeltem Faden die tolle Anleitung von Fadenstille "Blätterrauschen". Der Schal wird sehr schön weich. Gefällt mir gut. 

 

 

Und die Sommerjacke habe ich auch fertig, Ärmel einsetzen war gar nicht so schwer. Ich habe mich an die Anleitung von Fadengold gehalten, das funktioniert prima. Jetzt werde ich die Jacke mal waschen und trocknen und dann nochmal wegen der Farbe überlegen... 

 

Edit

Die Jacke ist gefärbt und gewaschen. Dunkelblau. Ist richtig gut geworden. Bild folgt, momentan trocknet sie auf meinem Bett. Und passende Wolle für die Pelzweste habe ich gestern auch noch gefunden. Da muss ich jetzt erst mal Maschenproben stricken... 

 

 

 

Freigegeben in Stricken
Donnerstag, 03 Januar 2013 11:21

RUMS entdeckt

Muddi hat ein neues Projekt ins Leben gerufen: RUMS - RundUMSweib - tolle Idee! Beim MMM war ich auch schon öfter dabei, aber ich finde es auch nett, wenn frau auch mal andere Dinge zeigen darf ohne komplettes Outfit. Deswegen zeige ich Euch heute mal mein absolutes Lieblingstuch Lintilla. Gestrickt habe ich es bereits letztes Jahr im Februar und seitdem trage ich es ständig. War ein bißchen aufwändig zu stricken, da die kleinen Zacken immer mit verkürzten Reihen hin und her gestrickt werden, aber es hat sich gelohnt finde ich.

 

Anleitung: Lintilla by Martina Behm von hier

Wolle: 86 g Lana Grossa Lace Merino Print

 

 

 

 

Freigegeben in Stricken
Seite 1 von 2