Me Made Mittwoch

Me Made Mittwoch

Lieblingsstücke

Lieblingsstücke

WoF - Woman on Fire

Woman on fire

Meine Fummeley

Meine Fummeley

Daniela Olschewski

Daniela Olschewski Hobbyfotografie

Stoffkarte

Stoffkarte

ravelry

ravelry

Sew La La

Sew La La 

Handmade on Tuesday

Handmade on Tuesday

Sonntag, 13 September 2015 09:06

Yarn-Camp 2015

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Ich war sooo gespannt. So eine Veranstaltung hatte ich vorher noch nie besucht. Ok, samstags freiwillig um 6 Uhr aufstehen ist jetzt nicht so toll. Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt! Es war einfach nur toll und inspirierend! Aber der Reihe nach. Um 9 Uhr war Einlass. Wir wurden von Romy herzlich begrüßt und bekamen unsere Goodiebags. Den Inhalt habe ich zuhause erst ausgepackt, aber schaut selbst.

 

 

Ein paar tolle Bücher zum Stricken und Häkeln, 2 Handmade Kultur Zeitschriften, ein Täschchen mit diversen Strickhelferchen, 4 mal Wolle und verschiedene andere Kleinigkeiten und Gutscheine, alles in einen bedruckten Leinenbeutel gepackt. Danke an die Sponsoren, ich finde die Sachen alle toll!

 

Dann gab es erst mal lecker Frühstück, belegte Brötchen - auch vegan -, Obstsalat, diverse Getränke. Im Anschluss trafen sich dann alle Teilnehmer im größten Konferenzraum, die Organisatoren Lutz, Romy und Rebecca begrüßten uns noch mal und erklärten den Ablauf. Die Vorstellungsrunde, jeder nannte seinen Namen und stellte sich mittels 3 hashtags kurz vor, fand ich schon sehr spannend. Und dann konnte jeder, der etwas beizutragen hatte, sein Thema kurz vorstellen und die Teilnehmer bekundeten ihr Interesse mittels Handzeichen. Viele hatten ihre Sessions schon angekündigt und richtig gut vorbereitet. Manche entstanden auch ganz spontan. Schnell war der Tag mit vielen Sessions und ganz unterschiedlichen Themen gefüllt.

 

 

 Ich suchte mir als erstes das Thema "Julekuler" aus. gehalten wurde die Session von Tanja Steinbach und Frau Schachenmayer (sorry, konnte mir nicht alle Namen merken). Auch Frau Knitpro war dabei und stellte Nadeln zur Verfügung. Ich konnte ein Nadelspiel Knitpro Cubics ergattern, mit solchen Nadeln hatte ich vorher noch nie gestrickt. Ich finde sie gut, habe aber von vielen gehört, dass man sich nach längerer Strickzeit damit verkrampft. Weit gekommen bin ich mit meinem Julekuler nicht. Aber wir erhielten toll Tips und haben erfahren, dass Arne und Carlos noch eine Deutschlandtour machen und evtl. auch nach Frankfurt kommen. Bei Schachenmayr gibt es einen Julekuler-Designer, da kann man sich eigene Muster am PC entwerfen.

 

 

Tanja hatte übrigens ein tolles Tuch an, den von ihr entworfenen Sommernachtstraum. Werde ich sicher auch mal stricken.

 

Meine nächste Session war Paper Piecing, dabei geht es um Patchworking mittels umnähen einer Papierschablone. Hier habe ich interessante Tips mitnehmen können. Und zuhause gibt es ja eine große Kiste mit Stoffresten...

 

 

Zwischendurch konnte man sich am leckeren Buffet stärken. Danke ans Catering Damoisy, das Essen war super!

 

 

Persönlich kennengelernt habe ich Marisa von Maschenfein. Ihrem Blog folge ich schon lange und freute mich schon sehr darauf, sie persönlich zu treffen. Sie ist eine tolle Frau und wir mochten uns auf Anhieb. Auch bei woolspire ist sie dabei, dort gibt es tolles Material und auch eine inspirierende Community. Momentan läuft ihr Brooklyn-Tweed-Knit-Along, einsteigen ist noch möglich. Und die monatliche auf-den-Nadeln Aktion solltet ihr Euch ansehen.

 

 

Liebe Marisa, ich hoffe, wir treffen uns mal wieder!

 

 Ebenso kennengelernt habe ich Claudia Eisenkolb, sie designed unter himawari. Bereits zwei ihrer Designs wurden in der Amirisu veröffentlicht. Wow!  Sie erklärte uns, wie man eine Anleitung designed, schreibt, teststricken lässt und wie man sie dann bei ravelry hochladen und verkaufen kann. Es steckt auf jeden Fall eine Menge Arbeit darin! Ich werde Claudias Arbeit weiter verfolgen, gerne auch mal teststricken bei ihr (ihr fehlen immer Teststricker für kleine Größen *grins*) und sicher auch demnächst ein Design von ihr stricken, z. B. Structures. Ich weiß allerdings auch,  dass es demnächst noch viel wunderbare Oberteile von ihr geben wird. Soon!

 

 

 Zu guter Letzt hat uns Henri von Loveknitting das Unternehmen kurz präsentiert. Er ist zuständig für den Ausbau der deutschen Seite und wollte von uns Nutzerinnen wissen, was wir uns von einer solchen Plattform wünschen. Das war für beide Seiten sehr interessant und es entstanden intensive Diskussionen. Ich werde zukünftig sicher auch mal dort Wolle bestellen und die Seite weiter im Auge behalten!

 

 

Um 18 Uhr war Schluß und wir waren durch die Flut der Informationen auch alle ziemlich ausgelaugt. Zurückgefahren bin ich mit einem Kopf voller Ideen und vieler Gedanken, auch zu anderen Themen außerhalb des DIY-Bereichs. 

 

Heute, am zweiten Tag des Yarncamps kann ich leider nicht mehr dabei sein. Ich wünsche allen heutigen Teilnehmern einen wunderbaren Tag!

 

FAZIT: Yarncamp 2016 - ich bin dabei!

 

 

 

Gelesen 5166 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 16 September 2015 19:54

2 Kommentare

  • Kommentar-Link fritzi Donnerstag, 17 September 2015 18:36 gepostet von fritzi

    Liebe Claudia,

    ich mich auch! Und ich werde sicher teststricken. Hanah und Elle gefallen mir super gut! Bin gespannt auf nächste Woche...

    Herzlichst Bine

  • Kommentar-Link Claufia Donnerstag, 17 September 2015 07:57 gepostet von Claufia

    Hallo Sabine,

    ich habe mich gefreut, Dich auf dem Yarncamp kennengelernt zu haben und in Dir auch eine zukünftige Teststrickrin für die kleine Größe. Und Dank für den schönen Bericht.

    Liebe Grüße aus Frankfurt
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

*Pflichtfelder

Suchst du was genaues?

mit Eingabe geht's los