Stricklust

Stricklust

Stoffkarte

Stoffkarte

Daniela Olschewski

Daniela Olschewski Hobbyfotografie

RUMS

RUMS

ravelry

ravelry

Me Made Mittwoch

Me Made Mittwoch

Samstag, 10 November 2018 08:57

Carlina

[Werbung]

Mit der Einladung zu Schoeller erhielt ich vorab einen Karton mit Wolle zum Testen. Die Alpaca Star gefiel mir gleich am allerbesten. Und sofort kam mir die Idee für ein Oberteil. In Kombination mit der Kid Silk Degradé, die auch im Paket enthalten war, strickte ich eine Jacke, so weich und leicht wie ein Wölkchen. 

Freigegeben in Stricken
Donnerstag, 24 März 2016 13:01

Cool oder Omi-Style... ?

Ein lange eingemottetes UFO habe ich herausgekramt. Eine Jacke, die ich mal vor 2 Jahren angefangen habe zu nähen. Erst scheiterte es damals am fehlenden bzw. falsch bestellten Reißverschluß, dann an der Lust... Da ich jetzt mal wieder nähen wollte, sollten auch die angefangenen Dinge zu Ende gebracht werden. Also habe ich mir die Jacke vorgenommen. Denn Bomberjacken sind dieses Jahr schwer IN! 

 

 

 

Genäht habe ich nach der Anleitung Nr. 110/111 der Burda style 5/2014. Dachte ich. Damals hatte ich mich wohl entschlossen, die Jacke zu füttern. Anleitung gab es dafür allerdings keine. Ich musste meine grauen Zellen ganz schön anstrengen, um der Anleitung zu folgen bzw. meinen eigenen Weg zwecks des Futters zu finden. Sehr viel war gar nicht mehr zu nähen, aber alles war irgendwie knifflig. Den RV einnähen, die Blende von außen draufsetzen, die Druckknöpfe richtig einschlagen ... Merke: Niemals ein angefangenes Teil jahrelang in die Ecke legen! Gilt für Strickprojekte ebenso!

 

 

 

Jetzt ist sie fertig. Alles hat super funktioniert. Nur - das Muster...? Ist es jetzt stylisch oder omilike... ? Vielleicht sollte ich die Jacke mal anders kombinieren. Schwarzer Bleistiftrock und hohe Hacken zB. Könnte funktionieren. Was meint ihr dazu?

 

 

 

Das Ganze schicke ich mal zu RUMS, da war ich lange nicht vertreten... 

 

 

 

 

 

Freigegeben in Nähen
Dienstag, 05 August 2014 16:43

Sommerstrickjacke

So, das nächste Projekt ist begonnen. Und da ich ja Sparkurs fahre, verstricke ich mal was aus dem Stash. Aus dem sehr alten Stash. Ich denke, die Preisetiketten tragen DM-Preise *grins*.

 

 

Weiße Baumwoll-Poly-Mischung. Mmh. Aber es ist lustigerweise genau die gleiche Qualität wie in der relativ aktuellen Fatto a Mano verwendet wird. Nelly, 60 % Baumwolle und 40 % Polyester. Meine Wolle heißt Cotton Softer, 60 % Baumwolle und 40 % Leacril. Beide haben 110 m Lauflänge auf 50 g. Falls mir die Jacke in weiß dann nicht gefällt, starte ich eben einen Färbeversuch. Das Muster ist irgendwie anstrengend. Nach den ersten 10 cm tun mir die Finger weh. 2 links zusammen ist irgendwie blöd, wenn die erste Masche ein Umschlag ist und bei der zweiten das Einstechen schwer fällt, da es eine linke Masche ist. Allerdings stricke ich mit "alten" Metall-Nadeln, die sind nicht so spitz. Meine KnitPros sind gerade irgendwo anders in Gebrauch. Vielleicht gönne ich mir morgen noch eine neue Nadel. Allerdings mit festem Seil. Ich bin ja nicht so begeistert von den auswechselbaren, bei mir lösen sich alle Seile und Nadelspitzen nach und nach aus den Hülsen ;(. Aber vielleicht ist das bei den festen ja auch so...? 

 

 

Zwischendurch werde ich allerdings den Smaragd-Pullover erst noch fertig zusammennähen, nur noch die Seiten- und Ärmelnähte. Das entlastet dann auch wiederum die Hände ;)

 

 

Anleitung

Nr. 53 Jacke in Gr. S aus der FAM205

 

Wolle

Cotton Softer Belisa von Sogetex (mal im Supermarkt für 1 DM oder € ? pro Knäuel erworben...)

 

 

 

Freigegeben in Stricken
Sonntag, 22 Dezember 2013 10:34

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

500 Maschen ist schon ein Wort. Runde um Runde, eine Weihnachtsschmonzette und einen Tatort (mb Du liest richtig ;) ) später sah das Ganze dann so aus

 

 

Ganz schön lange Runden... Und ausserdem ärgern mich wieder die KnitPicks. Die Seile gehen aus den Fassungen und reiben an der Hand. Hoffentlich gehen sie nicht ganz ab, wäre ärgerlich , mitten im Stricken. Vor allen Dingen wird das Ganze richtig schwer mit der Zeit, das merke ich jetzt schon. Ich verarbeite ja sicher auch mind. ein Kilo Wolle...

 

Jetzt geht es erst mal dem Lebkuchenteig an den Kragen und dann gehts weiter mit der Jacke.

 

Freigegeben in Stricken
Donnerstag, 21 Februar 2013 11:52

Schnelle Nummer - RUMS # 8 (3 for me)

am Donnerstag und tatsächlich früh am Tag noch zu RUMS geschafft!

Dieser Schnitt liegt schon länger hier und der Stoff wohl noch länger. Heute haben die beiden zusammen gefunden. Die Jacke passt sehr gut, ich brauchte nichts abändern. Der Bolero Mataró ist von der Schnittquelle. Da es ein Ein-Größenschnitt ist, brauchte ich nur ausschneiden und loslegen. Das hat leider auch seinen Preis. Aber da die Jacke gut passt, werde ich sie bestimmt noch mal nähen. Der Stoff ist aus dem örtlichen Kaufhaus vom Schnäppchentisch, keine besondere Qualität, flutschi und ziemlich viel Polyanteil, denke ich. Ließ sich aber trotzdem gut nähen. Besonders die verhassten Bindebänder ließen sich gut auf rechts drehen. Das Kleid habe ich noch nie angehabt, es ist leider ein Fall von akuter Presswurst. Außerdem klebt es an der Strumpfhose, Jersey und Sommer eben. Werde ich wohl nie anziehen, da sich wirklich jedes kleinste Detail abmalt. Schade, es hat so einen schönen Ausschnitt, den man hier leider nicht sieht. Passte aber gut unter die Jacke und somit hab ich es für Euch mal angezogen. Nur Fotograf war leider keiner verfügbar.

 

 

Von hinten dann noch so. Zum ersten Mal hab ich mit meiner Overlock einen Rollsaum genäht - ich bin begeistert! Macht sich wirklich gut. Man sollte einfach öfter ausprobieren, was die eigenen Maschinen können. Zu guter Letzt habe ich mir beim Zurückschneiden der Nahtzugaben noch zwei kleine Löcher - trotz Appli-Schere - reingeschnitten *grrrr*.

 

 

Bei der Schnittquelle gibt es übrigens gerade anlässlich des Geburtstages einen Gratis-Download-Schnitt:

Kleid Vichy!

 

Und jetzt solltet Ihr Euch unbedingt noch die anderen Damen bei RUMS anschauen!

 

 

 

Schnitt:

Bolero Mataró von der Schnittquelle Gr. 36

Stoff:

gut abgelagert, Jersey mit einer Art animal-print, von K*rstadt

Kleid:

E*prit

Kopf:

bitte nicht beachten, nicht wirklich schön heute, aber abschneiden (den Kopf, nicht die Haare ;-) ) mag ich auch nicht

Fazit:

Nähe ich bestimmt noch mal. Eigentlich perfekt für den Sommer als kleine Überziehjacke.

 

 

Freigegeben in Nähen
Dienstag, 26 Juli 2011 14:07

Babyjacke für Lina

Wieder mal ist ein neuer Erdenbürger auf die Welt gekommen. Eine kleine Lina. Ein Anlaß, um mal wieder etwas "in klein" zu nähen. Ein Jäckchen aus Jersey, Gr. 62. Aussen flieder-weiß-gestreifter Jersey und innen breiter lila-grau gestreifter Jersey. Beide Stoffe sind von Michas Stoffecke. Eingefasste Kapuze mit lila Bündchenware bzw. auch an den Säumen. Die Anleitung der Jacke ist aus der Ottobre 1/2011, allerdings habe ich den Verschluß abgewandelt. Einen teilbaren Reißverschluß in 22 cm konnte ich nicht so schnell bekommen und ich finde auch Druckknöpfe angenehmer für so kleine Babies. Somit konnte ich auch endlich mal die lange schon bestellten KamSnaps ausprobieren. Das funktioniert wirklich gut, ich war überrascht. Leider habe ich einen Rand "zerdrückt" und dann habe ich lange gekämpft, um den einmal angebrachten Snap wieder herauszubringen, ohne den Stoff zu arg in Mitleidenschaft zu ziehen. Hat wirklich Nerven gekostet ... Die Verschlußblende sitzt allerdings nicht mehr mittig, aber das finde ich nicht schlimm. Ein Blümchen auf der Vorderseite und applizierte Luftballons auf der Rückseite bringen noch ein paar Extras. Beim nächsten Mal würde ich die Verschlußblende über die gesamte Länge des Vorderteils und Bündchen anbringen. Ansonsten ist der Schnitt toll und gut zu arbeiten.
Freigegeben in Baby
Dienstag, 26 Juli 2011 13:44

... hier noch die Tasche im Detail

Runde aufgesetzte Taschen, eingefasst mit Bündchenware in lila und weiß und mit einem kleinen Blümchen versehen, damit es mehr girlie-like ist.

Freigegeben in Baby

Suchst du was genaues?

mit Eingabe geht's los