Me Made Mittwoch

Me Made Mittwoch

Lieblingsstücke

Lieblingsstücke

WoF - Woman on Fire

Woman on fire

Meine Fummeley

Meine Fummeley

Daniela Olschewski

Daniela Olschewski Hobbyfotografie

Stoffkarte

Stoffkarte

ravelry

ravelry

Sew La La

Sew La La 

Handmade on Tuesday

Handmade on Tuesday

creadienstag
Samstag, 09 Mai 2020 21:53

Heinrich

Artikel bewerten
(1 Stimme)

[Werbung]
In diesem Beitrag verwende ich Affiliate-Links, diese sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Hier kannst Du nachlesen, was das bedeutet.

Meine Mutter wünschte sich vor langem schon mal einen weiteren selbst genähten Einkaufsbeutel. Einen schlichten. Auf ihrem anderen sind nämlich Frösche drauf. Der ist ihr wohl zu auffällig :)

 

Die liebe Bine aka waseigenes hat schon vor einger Zeit das kostenlose Schnittmuster zum Einkaufsbeutel Heinrich herausgebracht. Der Schnitt ist einfach und sehr schnell genäht. Wenn man denn Gurtband zur Verfügung hat. Ich hatte kein (farblich) passendes, deshalb habe ich die Bänder selbst genäht. Dazu später mehr.

Erst mal zur Stoffauswahl: Schlichten Stoff oder gar einfarbigen habe ich nicht viel im Lager. Ich habe also eine Art Jeansstoff herausgesucht, der schon wirklich alt ist. Ich weiß gar nicht, wo er mal herstammt. Vielleicht sogar von meiner Mutter selbst? Sie hat früher auch genäht. Dazu passend habe ich weißen Stoff mit roten Sternchen herausgesucht. Und tatächlich noch rote Paspel gefunden - die irgendjemand auch mal selbst hergestellt hat mit einem Wollfaden als Inlay. Die Teile waren schnell ausgeschnitten und aneinander genäht. Da ich keine passenden Webbänder hatte, habe ich die Henkel selbst genäht. Und mit Paspel versehen. Den ersten habe ich genäht und dann auf rechts gedreht - obwohl mir vorher bereits bewusst war, dass ich diese Arbeit hasse wie die Pest... Geflucht habe ich dabei wie ein Kesselflicker... Gut, dass ich aktuell noch im Keller sitze beim Nähen. Beim zweiten war ich schlauer und habe die zweite Naht direkt von rechts genäht. Die Nahtzugabe ließ sich gut umbügeln, da ich mich an den Längsstreifen des Stoffs orientieren konnte. Dafür verwende ich außerdem immer diese Kantenbügler*, die ich in verschiedenen Ausführungen* besitze.

 Heinrich2

Nun sollte die Tasche noch ein hübsches maritimes Dekoelement bekommen. Ich habe aus Baumwoll-Häkelgarn einen kurzen Faden geflochten. Verwendet habe ich hierfür Catania von Schachenmayr*. Flechten hört sich einfach an, war es aber nicht. Es war auch kein Flechten, sondern eher ein Knoten, wie man es mit diesen Paracordschnüren* macht. Ich habe es mindestens 3 mal neu gemacht... Befestigt habe ich das Ganze mit einem Schlüsselanhänger-Ring*, den ich am vorher mit eingenähten Webband befestigt habe. Am Geflecht habe ich noch einen kleinen Anker* befestigt, den ich zufällig im Vorrat hatte. Fertig!

 

Die Tasche ist total niedlich geworden, finde ich. Schon schlicht, aber mit gewissen kleinen Details. Meine Mom hat sich gestern bereits schon sehr darüber gefreut. Einen leckeren Inhalt habe ich ihr auch direkt reingepackt. Eine Knusperstange nach Tanjas Rezept. Die sind so lecker, die gab es bei uns heute gleich wieder!

Heinrich1

Diese Tasche nähe ich sicher noch viele Male! Ein tolles Geschenk. Oder auch einfach zum Selbst benutzen :)

Heinrich3

Happy Sewing!

 

Fakten

Gelesen 342 mal Letzte Änderung am Sonntag, 10 Mai 2020 11:25

Schreibe einen Kommentar

*Pflichtfelder

Suchst du was genaues?

Folge mir auf

mit Eingabe geht's los