Me Made Mittwoch

Me Made Mittwoch

Lieblingsstücke

Lieblingsstücke

WoF - Woman on Fire

Woman on fire

Meine Fummeley

Meine Fummeley

Daniela Olschewski

Daniela Olschewski Hobbyfotografie

Stoffkarte

Stoffkarte

ravelry

ravelry

Sew La La

Sew La La 

Handmade on Tuesday

Handmade on Tuesday

Freitag, 29 November 2019 21:29

Pirkko Pants

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

[Werbung]
Die liebe Rike alias rosa p. hat eine neue Anleitung für eine Hose veröffentlicht. Die Pirkko Pants. Und da ich die Hose in Freiburg beim Tag der Wolle direkt schon an der Frau gesehen hatte, war mir klar, dass ich beim Probenähen dabei sein wollte. Danke liebe Rike und Brigitte, dass ich nähen durfte.

Pirkko ist eine sehr weit geschnittene Hose in 5 verschiedenen Längen. Du kannst sie mit und ohne Kellerfalte nähen und damit auch die Weite der Hose bestimmen. Ich finde gerade die Kellerfalte so schön, dass ich beide Hosen mit Falte genäht habe. Die Hose hat einen (sehr bequemen) Gummizug. Und Einschubtaschen - Taschen braucht man immer, finde ich! Sie ist trotzdem sehr einfach zu nähen. Und Du bekommst den Anleitungsbogen mit allen Schnittteilen auf einem einzigen DIN-A0 Bogen und die Teile überlappen nicht. Es lässt sich also wunderbar ausschneiden. Oder abpausen - wie ich das immer tue. Denn es kann ja sein, Du möchtest die Hose nochmal in einer anderen Größe nähen. Den Bogen gibst Du einfach elektronisch an eine Plotterei und bekommst ihn sehr schnell und hübsch gefaltet zugeschickt für ganz wenig Geld. Ich bestelle gerne bei Die Plotterei. Meist habe ich den Schnitt am nächsten Tag im Briefkasten! 

Ich habe zuerst eine Probehose genäht aus vorhandenem Stoff. Da die Hose sehr weit ist, brauche ich mehr Stoff für eine Hose als üblicherweise einmal die Hosenlänge. Die Schnittteile passen auch in der kleinsten Größe nicht nebeneinander, außer Du nähst ohne Falte. Ich hatte noch einen dünnen Jeansstoff im Lager, ich glaube, es waren nur ca. 90 cm. Genäht habe ich demnach zuerst mal nur Shorts. Und entstanden ist eine sehr luftige bequeme leichte Sommerhose. Schade, dass Herbst ist. Ich mag sie sehr.

 

Und habe dazu noch gleich eine Floora mit Rüsche genäht. Hatte ich nämlich noch keine. Floora? Auch ein Design von Rike. Auch hier habe ich probenähen dürfen.

Für die zweite Pirkko habe ich mir dann einen Stoff besorgt. Zugeschnitten habe ich die knöchellange Version und das gefällt mir insgesamt auch gut so. Bei dieser Hose habe ich den vorderen Taschenbeutel mit einem Futterstoff genäht, der ist etwas dünner und macht sich auch farblich gut als Hingucker.

Und ich habe Gürtelschlaufen ergänzt, das sieht dekorativ aus und ist praktisch. Man zieht die Hose nicht gleich runter, wenn man mal die Hände in den Taschen versenkt ;) 

Ich habe diese Hose in der Schrittlänge um ca. 5 cm verkürzt, da ich meine Hosen lieber hüftig trage. Verwendet man den original Schnitt, hängt der Schritt etwas tiefer. Oder der Bund eben in der Taille. Stört auch nicht, aber bei diesem Stoff fand ich es so hübscher. Wie gesagt - ich trage Hosen gerne hüftig und so sieht es von hinten auch passabel aus. Eine Anpassung ist aber kein Problem, wenn Du ein bißchen Näherfahrung hast. 

Die Weite ist bei der langen Variante schon gewöhnungsbedürftig. Aber ich finde sie cool. Was meinst Du?

Das #rosapnaehteam hat wieder tolle Arbeit geleistet. So viele unterschiedliche Varianten. Das Lookbook kannst Du Dir hier ansehen. Bis zum Sonntag, den 1. Dezember, bekommst Du auf den Schnitt noch 10 % Einführungsrabatt. Also - ran an die Scheren!

Happy Sewing!

Verlinkt bei:
Lieblingsstücke

Fakten

Gelesen 72 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 04 Dezember 2019 09:39

Schreibe einen Kommentar

*Pflichtfelder

Suchst du was genaues?

mit Eingabe geht's los